Hersteller warnt vor Verzehr

Rückruf bei Rewe: Achtung! Bäckerei warnt vor bekanntem Brot

Rewe von Rückruf betroffen: Eine Bäckerei aus Bayern ruft ein bekanntes Brot zurück, da ein Rohstoff verunreinigt ist.

  • Rückruf* von einem beliebten Knäckebrot der Firma Backhaus Lederer
  • Ein Rohstoff ist verunreinigt
  • Knäckebrot wurde auch in einigen Rewe-Märkten verkauft

Kassel - Für viele ist Brot ein wichtiger Bestandteil ihres Frühstücks und Abendessens. Wer gerne Knäckebrot isst, sollte jetzt noch einmal genau die Verpackung prüfen. Ein Hersteller aus Bayern ruft ein beliebtes Knäckebrot zurück. Produkte der betroffenen Firma werden auch bei Rewe verkauft.

Rückruf: Knäckebrot im Sortiment von Rewe

Nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ruft die Firma Lederer Backhaus eine Knäckebrot-Sorte zurück. Von dem Rückruf betroffen ist das „Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel.“

Die Firma Lederer Backhaus hat ihren Sitz in Bayern. Von dort wird das Produkt regional verkauft. Zudem sind Produkte der Firma Lederer Backhaus im Sortiment von einigen Rewe-Märkten. Das Knäckebrot wird auch über einen Onlineshop verkauft. So könnten sie auch in ganz Deutschland verkauft worden sein.

Das Knäckebrot „Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel“ von Lederer Backhaus wird auch bei Rewe verkauft.

Das Produkt „Köstliche Knusper-Knäcke Dinkel“ der Firma Lederer Backhaus ist auch auf der Internetseite von Rewe zu finden. Regulär beliefert die Firma „Backhaus Lederer“ 40 Rewe-Märkte in Bayern mit Produkten, wie dem Knäckebrot „Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel“ , teilt Rewe auf Anfrage von hna.de mit. Immer wieder kommt es wegen verunreinigten Lebensmitteln zu Rückrufen - auch bei Rewe.

Rückruf von Knäckebrot: Rewe betroffen

Das Produkt „Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel“ der Firma Lederer Backhaus wurde auch in einigen Rewe-Filialen verkauft. Die meisten Rewe-Kunden müssen sich offenbar jedoch keine Gedanken machen. Rewe verkauft zwar Produkte der besagten Bäckerei, doch ein Rewe-Sprecher stellte gegenüber unserer Redaktion klar: „Fast die komplette vom Rückruf betroffenen Charge gelangte dabei nicht in den Verkauf.“

Rewe: Rückruf von Knäckebrot - Hersteller warnt vor Verzehr

Bei der Knäckebrot-Sorte handelt es sich um ein Brot aus Dinkelmehl. Das Unternehmen hat folgende Angaben zum betroffenen Produkt gemacht:

  • Produkt: Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel“
  • 200-Gramm-Packung
  • Betroffene Charge: Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 26.06.2020 und 29.09.2020

Das Knäckebrot von Lederer Backhaus ist auch im Sortiment von einigen Rewe-Märkten. Von dem Rückruf betroffen sind lediglich Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 26.06.2020 und 29.09.2020. „ Andere Sorten oder Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen", heißt es in einer Mitteilung.

Ein Bäcker aus Bayern ruft ein beliebtes Knäckebrot zurück. (Symbolbild)

Grund für den Rückruf ist offenbar die Verunreinigung eines verwendeten Rohstoffs. Weitere Informationen über die Art der Verunreinigung und um welchen Rohstoff es sich handelt, hat der Hersteller bisher nicht bekannt gegeben. Ob Artikel mit dem betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum über den Online-Versand von Rewe verkauft wurden, ist unklar.

Rewe betroffen: Rückruf von beliebtem Knäckebrot

Generell sei ein Verkauf über die Internetseite von Rewe nur möglich, wenn das Produkt „aus den entsprechenden Märkten beim Liefer- oder Abholservice kommissioniert wird“, so ein Sprecher von Rewe. Über den Online-Shop von Backhaus Lederer könnte das „Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel“ Brot jedoch deutschlandweit verkauft worden sein. (Sarah Neumeyer)

Rückrufe bei Rewe: Diese Produkte sind betroffen

Das „Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel“ der Firma Lederer Backhaus ist nicht das einzige Produkt, das bei Rewe zurückgerufen wird. Auch eine beliebte Schokolade war vor Kurzem von einem Rückruf betroffen*. Diese wurde ebenfalls in einigen Rewe-Filialen verkauft. Beim Verzehr der Schokolade besteht Verletzungsgefahr. In der Schokolade könnten sich Kunststoffteile befinden.

In den Supermärkten von Rewe wurden Pizzaschnecken verkauft, die Kunststoffteilchen enthalten können*. Deshalb gibt es auch hier einen Lebensmittel-Rückruf

Ein beliebtes Müsli von Demeter ist von einem Rückruf betroffen. Statt Schokolade wurden fälschlicherweise Haselnüsse abgefüllt. Der Verzehr ist vor allem für Allergiker gefährlich.

In einigen Edeka-Märkten wurde Leberwurst verkauft, die wegen eines Produktionsfehlers für die Verbraucher gesundheitsgefährdend sein kann. Sie wird daher zutrückgerufen.

Rückruf bei Rewe und Edeka: Die Supermärkte rufen Fleisch zurück, weil es Parasiten enthalten kann. Es besteht erhöhte Gesundheitsgefahr. Immer wieder gibt es in Deutschland Rückrufe, alle neuen Entwicklungen sind im News-Ticker nachzulesen. *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Screenshot/Backhaus Lederer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare