1. come-on.de
  2. Verbraucher

Packliste für die Reiseapotheke: Welche Medikamente mit in den Urlaub müssen

Erstellt:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Durchfalls oder Magenprobleme: Wer im Urlaub krank wird, sollte die richtigen Medikamente dabei haben. Tipps für eine gute Reiseapotheke für Kinder und Erwachsene.

Hamm - Mit den Sommerferien 2022 startet die Hochzeit für Reisen. Medikamente gehören auf jede Packliste für den Urlaub. Doch was muss unbedingt in die perfekte Reiseapotheke? Welche Arzneimittel braucht man für Erwachsene, und was ist für einen Urlaub mit Kindern wichtig?

Packliste für die perfekte Reiseapotheke: Diese Medikamente müssen mit in den Urlaub

Je nach Reiseland und Urlaubern sind die Ansprüche an die perfekte Reiseapotheke unterschiedlich. Das sind die wichtigsten Medikamente für die Grundausstattung für Erwachsene im Urlaub:

Zusätzlich sind in vielen Reiseländern auch Mittel gegen Magenkrämpfe und Durchfall (Loperamid und Elektrolyte) in der Reiseapotheke nützlich. Das gilt besonders für tropische Regionen und beliebte Reiseländer wie Ägypten, in denen viele Touristen aufgrund der ungewohnten Keimbelastung an Reisediarrhö erkranken. Auch Mittel gegen Reiseübelkeit können nützlich sein - besonders, wenn etwa längere Bootsfahrt im Badeurlaub anstehen.

In tropischen Ländern empfiehlt es sich zudem, dringend insektenabwehrende Mittel mitzunehmen. Diese sollten den Wirkstoff Deet enthalten.

Das Insektenspray ist zudem zwingend in Regionen, die als Risikogebiete für Dengue-Fieber, Malaria, das Zika-Virus und Gelbfieber gelten. Achten Sie, falls möglich, auf Ihren Impfstatus und nutzen Sie ein Moskitonetz und gegebenenfalls eine Malaria-Prophylaxe - diese hat jedoch Nebenwirkungen. Die Gefahr, an Dengue-Fieber zu erkranken, existiert jedoch nicht nur im Ausland: Die Asiatische Tigermücke breitet sich auch in Deutschland aus.

Wählen Sie für Ihre Reiseapotheke am besten Medikamente, mit denen Sie sich auskennen und die Sie gut vertragen. Die Reisezeit sollte keine Zeit für Experimente sein.

Reisen in der Schwangerschaft: Zusätzliche Mittel in der Reiseapotheke

Für Reisen in der Schwangerschaft gelten besondere Vorbereitungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt und Apotheker und nutzen Sie das Portal Embryotox der Charité in Berlin um die Verträglichkeit der Medikamente zu überprüfen. Das gilt auch für rezeptfreie Medikamente,wie die Standard-Schmerzmittel Ibuprofen und Paracetamol sowie Nasenspray.

Besprechen Sie die Medikament-Auswahl mit Ihrem Kinderarzt.

Zusätzlich zur Standard-Reiseapotheke sollten Schwangere noch Folgendes auf Ihre Packliste schreiben:

Urlaub mit Kindern: Das gehört in die Reiseapotheke

Wer mit Kindern in den Urlaub fährt, benötigt noch zusätzliche Medikamente. Viele Mittel für Erwachsene sind in vielen Fällen zu hoch dosiert für Babys und Kleinkinder.

Auf die Packliste für die kinderfreundliche Reiseapotheke gehören:

Beachten Sie, dass es sich bei den Packlisten um Vorschläge handelt und dass Sie je nach Verträglichkeit andere Medikamente benötigen. Stellen Sie zudem sicher, dass die Medikamente trocken gelagert werden und setzen Sie sie nicht großer Hitze aus.

Auch interessant

Kommentare