„Kaufe nie wieder bei Euch ein“

Aldi macht Corona-Ansage an die Kundschaft - und kassiert heftige Gegenwehr, obwohl man unschuldig ist

Aldi-Filiale im Herbst. Im Internet wird der Discounter wegen einer Corona-Maßnahme kritisiert
+
Aldi-Filiale im Herbst. Im Internet wird der Discounter wegen einer Corona-Maßnahme kritisiert.

In der Bevölkerung werden die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung unterschiedlich aufgenommen. Das bekommt auch Discounter Aldi zu spüren, der im Internet heftig kritisiert wird.

  • Das Thema Maskenpflicht wegen Corona* lässt bei vielen Bürgern die Emotionen hochkochen.
  • Discounter Aldi veröffentlicht einen Aufruf per Facebook - und erntet in der Folge einen riesigen Shitstorm.
  • Viele Kunden möchten die Supermärkte meiden. Eine darauffolgende Stellungnahme gießt weiter Öl ins Feuer.

München - Über die derzeitige Regelung bezüglich der Schutzmaßnahmen wegen Corona haben viele Bürger in Deutschland wohl nicht mehr so ganz den Überblick. Eine Maskenpflicht gilt im Dezember 2020 in sämtlichen Einrichtungen des öffentlichen Lebens - jedoch nicht mehr nur in geschlossenen Räumen.

Aldi veröffentlicht Corona-Anliegen - Kunden des Discounters reagieren mit Drohungen

Ein öffentlich vorgetragenes Anliegen der Discounter-Kette Aldi beschert dem Unternehmen einen enormen Gegenwind in den sozialen Netzwerken. Per Facebook wurde ein Aufruf gepostet, dass sich Kunden schon auf dem Parkplatz der Filialen einen Mund-Nasen-Schutz anziehen möchten. Dazu zeigt der Eintrag eine Grafik, wie der Maskenschutz richtig angewendet wird:

Aldi löst Corona-Debatte aus und erntet Shitstorm - „Ihr habt doch echt einen Knall!“

In Zeiten des Internets mit prompter Reaktion der Bevölkerung sieht sich Aldi erwartungsgemäß einer Vielzahl von wütenden Kommentaren ausgesetzt. User kritisieren den Umstand, dass bereits vor dem Eintritt in die Aldi-Filialen zur Einhaltung der Maskenpflicht aufgerufen wird. Hier eine kleine Auswahl:

  • „Aldi und alle anderen die so einen Blödsinn mitmachen!! Ihr werdet künftig, und zwar für immer auf meine Einkäufe verzichten“.
  • „Lächerlich! Weil die Parkplätze ja auch so furchtbar klein sind und vor allem nicht an der frischen Luft. Ihr habt doch echt nen Knall“.
  • „Unter freiem Himmel kann mich keiner dazu zwingen da herrscht genug Zirkulation und Abstand. Ihr habt den Schlag nicht mehr gehört!“
  • „Entschuldigt die Frage aber... Wer gibt euch das Recht zu entscheiden, ob wir DRAUSSEN eine Maske tragen müssen oder nicht?“.

Es finden sich auch sarkastische Kommentare unter dem Aldi-Post. Sie beschäftigen sich mit der Frage, wie weit der Corona-Kurs der Bundesregierung noch gehen kann, um die Infektionszahlen in Deutschland wieder nach unten zu bekommen:

  • „Ich finde, man sollte die Maske schon in der Garage zu Hause aufsetzen. Denkt mal an die unzähligen Aerosole, die ihr unterwegs durch die Autobelüftung in die Umwelt entweichen lasst. Wenn da jetzt einer hinter euch fährt und hat auch seine Lüftung an..... Teufel, Teufel.“

Offenkundig sind viele User auch der Meinung, Aldi selbst hätte die Entscheidung getroffen, dass wegen der Corona-Pandemie um das Virus Sars-CoV-2* nun auch auf dem Parkplatz eine Maskenpflicht gilt.

Corona: Aldi-Stellungnahme gießt Öl ins Feuer - „Alleine für das Wort gehört ihr verklagt“

Viele Facebook-„Fans“ sind verärgert - darum sieht sich die Marketingabteilung des Discounters zu einer Stellungnahme gezwungen, um darauf hinzuweisen, dass es sich um eine behördliche Anordnung handelt. Darin gibt es auch eine Botschaft an Personen, die kritisch den Maßnahmen gegenüberstehen: „Auf unserer Seite ist weder Platz für Corona-Leugner oder Verschwörungstheoretiker noch für Menschen, die andere unsachlich anfahren, weil ‚sie blind gehorsam‘ sind“, lässt das Unternehmen verlauten. Die Folge? Weitere wütende Kommentare:

  • „Alleine für das Wort Corona-Leugner gehört ihr verklagt. Niemand leugnet Corona. Es wird nur das Vorgehen der obigen infrage gestellt. Wenn ihr als Riesen Unternehmen euch von den Behörden so dengeln lasst und brav kuscht seid ihr genau so erbarmungswürdig wie die Regierenden“.
  • „Sehr unsympathischer Kommentar von euch. Wer gibt euch das Recht zu urteilen über Andersdenkende? Ging eigentlich gerne bei euch einkaufen aber in Zukunft werde ich mir zweimal überlegen, ob ich euch besuchen werde.“

Aldi und die Maskenpflicht: Mitarbeiterin versteht Aufregung nicht und zieht Vergleich

Vereinzelt äußern auch Aldi-Mitarbeiter ihre Meinung und schildern, wie ihr Arbeitsalltag aussieht:

  • „Ich arbeite selbst bei Aldi (...) Viele Kunden halten sich weder an den Abstand noch daran das die Maske über der Nase getragen werden soll. Wir arbeiten auf Hochtouren (...), tragen die Maske 8/10 Stunden und dürfen die Masken während unserer Pause ausziehen und das für eine halbe Stunde! Die Kunden sind höchstens eine halbe Stunde im Laden und zu dem auch nicht wirklich freundlich. Also ist es kein Verbrechen die Maske auch auf dem Parkplatz anzuziehen“.

Mit einem ähnlichen Problem wie Aldi hat sich ein Discount-Rivale rumzuschlagen: Edeka veröffentlicht einen Weihnachts-Clip - das eigentliche Thema gerät jedoch in den Hintergrund. Stattdessen entsteht eine gesellschaftspolitische Debatte*. (PF) *Merkur.de ist ein Angebot des Ippen Digital Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare