1. come-on.de
  2. Verbraucher

Aldi verkündet Neuerung im Online-Shop: Angebote noch früher zu haben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Regina Wolf

Große Änderung bei Aldi: Der Discounter macht Schluss mit seinem E-Shop „Aldi liefert“. Stattdessen starten Nord und Süd jetzt einen gemeinsamen Onlineshop – mit neuem Angebot.

Deutschland – Seit Montag (21. September) ist der E-Shop „Aldi liefert“ Geschichte. Für ihre neue Onlinepräsenz machen Süd und Nord jetzt gemeinsame Sache. Auf Kunden kommen dabei einige Änderungen zu, weiß RUHR24*.

AldiDiscount-Einzelhandelsketten Aldi Nord und Aldi Süd
HauptsitzEssen
Gründung1946, Essen

Große Änderung bei Aldi – Discounter Nord und Süd starten neuen, gemeinsamen Onlineshop

Das neue Angebot startet unter dem gemeinsamen Namen Aldi Onlineshop (aldi-onlineshop-de). Wie die Discounter am Montag (21. September) via Pressemitteilung erklärt haben, erwartet Kunden ab sofort ein einheitliches Sortiment von Nord und Süd.

Das bisherige Online-Sortiment an ausgesuchten Aktionsartikeln, die nicht im stationären Handel erhältlich sind, soll im neuen Onlineshop zugleich wohl erweitert werden. Künftig will Aldi online insbesondere Artikel aus diesen Bereichen bieten:

Die Artikel sind nach Themenwelten geordnet und angepasst an saisonale Anlässe wie Weihnachten, Ostern oder die Grillsaison. Moritz Scheffler, Geschäftsführer des Aldi E-Commerce erklärt dazu: „Analog zu unserem stationären Angebot gilt unser Preis-Leistungs-Versprechen darüber hinaus natürlich auch online.“

Neues Online-Angebot bei Aldi Nord und Süd – das ändert sich für Kunden

Ebenfalls neu im aktuellen Aldi Onlineshop: Die Lieferzeiten sollen kürzer werden, denn durch den Zusammenschluss wurde die Logistik vereinfacht. Zudem müssen Kunden nun bei der Onlinebestellung nicht mehr das passende Liefergebiet auswählen – dieser Schritt entfällt (weitere News zu Supermärkten und Discountern* bei RUHR24 lesen).

Die neue Aktionsware ist außerdem ab sofort montags und donnerstags bereits ab sieben Uhr erhältlich – also eine Stunde früher als zuvor. Bei beliebten Aktions-Artikeln des Discounters kommt es immer wieder vor, dass Ware bereits wenige Stunden nach Ladenöffnung vergriffen ist. Daher dürfte diese Änderung für viele Kunden besonders interessant sein.

Trotz Online-Kooperation von Aldi Nord und Aldi Süd: Lebensmittel sind weiter nicht lieferbar

Der Launch des neuen Onlineshops kündigte sich bereits an: Bereits zu Jahresbeginn erklärten Aldi Nord und Süd, im E-Commerce künftig gemeinsame Wege gehen zu wollen.* Die neue Aldi E-Commerce Verwaltungs GmbH hat als gemeinsame operative Gesellschaft von Aldi Süd und Nord ihren Sitz in Düsseldorf. 

Großes Manko für viele Kunden: Ein Online-Angebot an Lebensmitteln wird es bei Aldi noch nicht geben. Zwar hatten die Discounter entsprechende Tests beispielsweise in Spanien gestartet – hierzulande zählen Lebensmittel aber weiterhin nicht zu den online verfügbaren Artikeln.

Onlineshops von Supermärkten und Discountern – Lebensmittel sind selten erhältlich

Dabei gehörte das laut einem Bericht der Lebensmittelzeitung Anfang des Jahres eigentlich zum Plan der Discounter: Mit dem Zusammenschluss sollte auch der Einstieg in den Online-Lebensmittelhandel gelingen. Ob und wann es bei Aldi so weit sein wird, dass Kunden Nudeln, Milch oder Fleisch per Klick bestellen können, bleibt also abzuwarten.

Fakt ist: Die großen Supermärkte und Discounter tun sich damit weiterhin schwer. Gerade erst hatte Rewe angekündigt, seinen Marktplatz, bei dem immerhin haltbare Lebensmittel erhältlich sind, zum Jahresende einzustellen*. Andere wie Penny oder Edeka haben zwar Lebensmittel-Lieferdienste, diese sind aber nur für ausgewählte Städte verfügbar. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare