Tauziehen um Assange: Anwälte fordern Freilassung des des Whistleblowers auf Kaution
Politik

Pressefreiheit im Fokus

Tauziehen um Assange: Anwälte fordern Freilassung des des Whistleblowers auf Kaution

Tauziehen um Assange: Anwälte fordern Freilassung des des Whistleblowers auf Kaution
Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung von Assange
Deutschland & Welt
Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung von Assange
Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung von Assange
Sogar in Damentoilette: CIA ließ Assange in Botschaftsexil offenbar ausspionieren
Politik
Sogar in Damentoilette: CIA ließ Assange in Botschaftsexil offenbar ausspionieren
Sogar in Damentoilette: CIA ließ Assange in Botschaftsexil offenbar ausspionieren
Wikileaks: Frühere Informantin Manning freigelassen - doch die nächste Haft droht
Politik
Wikileaks: Frühere Informantin Manning freigelassen - doch die nächste Haft droht
Wikileaks: Frühere Informantin Manning freigelassen - doch die nächste Haft droht
Anwalt: Assange droht bei Ausweisung „Misshandlung und Folter“
Politik
Anwalt: Assange droht bei Ausweisung „Misshandlung und Folter“
Anwalt: Assange droht bei Ausweisung „Misshandlung und Folter“

Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer Assange besteht weiter

Julian Assange wird wohl weiterhin sein Botschaftsexil in London nicht verlassen. Auch wenn die Vergewaltigungsvorwürfe längst fallengelassen wurden, gilt weiter ein Haftbefehl in Großbritannien.
Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer Assange besteht weiter

Nach fast sieben Jahren: Chelsea Manning aus Militärhaft entlassen

Bradley Manning hatte mit seinen Enthüllungen über den Krieg in Irak und Afghanistan eine Lawine ins Rollen gebracht. Die US-Armee griff hart durch. Inzwischen eine Frau, kam die Whistleblowerin jetzt aus der Haft frei.
Nach fast sieben Jahren: Chelsea Manning aus Militärhaft entlassen

USA bereiten Anklage gegen Assange vor

Washington -  US-Staatsanwälte haben laut US-Medien in den vergangenen Wochen an einem Memo gearbeitet, das Anklagen gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange und andere Wikileaks-Mitarbeiter vorsehe.
USA bereiten Anklage gegen Assange vor

Assange kündigt Wikileaks-Enthüllungen im US-Wahlkampf an

Berlin - Seit 4. Oktober 2006 veröffentlicht Wikileaks geheime Dokumente. Bei einer PK anlässlich des zehnten Geburtstags der Plattform war Gründer Julian Assange aus London zugeschaltet und kündigte neue Enthüllungen an.
Assange kündigt Wikileaks-Enthüllungen im US-Wahlkampf an

Assange: In Kürze Wikileaks-Veröffentlichung zu Clinton

Washington - Wikileaks-Gründer Julian Assange hat nach wochenlangen Ankündigungen angeblich sensibler Dokumente über Hillary Clinton nun eine Veröffentlichung für nächste Woche in Aussicht gestellt.
Assange: In Kürze Wikileaks-Veröffentlichung zu Clinton

UN: Assange unrechtmäßig in Haft

Genf - Neue Runde im Tauziehen um Julian Assange: UN-Experten erklären, er sei Opfer illegaler Inhaftierung. Dass er nun sein Botschaftsexil in London als freier Mann verlassen kann, ist unwahrscheinlich.
UN: Assange unrechtmäßig in Haft

So schätzen UN-Rechtsexperten den Fall Assange ein

Genf - UN-Rechtsexperten veröffentlichen in Genf offiziell ihre Einschätzung zur Botschaftszuflucht des Wikileaks-Gründers Julian Assange in London. Das Wichtigste wurde schon am Donnerstag bekannt.
So schätzen UN-Rechtsexperten den Fall Assange ein

Briten ziehen Assange-Wachen ab

London - Tag und Nacht standen mehr als drei Jahre Uniformierte vor der Botschaft Ecuadors in London. Das wird den Briten nun zu teuer. Freiheit für den Wikileaks-Gründer Julian Assange bedeutet das aber nicht.
Briten ziehen Assange-Wachen ab

Assange-Haftbefehl: Vorwürfe der sexuellen Belästigung verjähren

Stockholm - Wikileaks-Gründer Julian Assange muss sich Vorwürfen der sexuellen Belästigung von zwei Schwedinnen aus dem Jahr 2010 voraussichtlich nicht mehr stellen.
Assange-Haftbefehl: Vorwürfe der sexuellen Belästigung verjähren

Wikileaks: NSA hörte schon Kohl und Schröder ab

Berlin/München - Der US-Geheimdienst NSA hat das Kanzleramt nach Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks über Jahrzehnte abgehört.
Wikileaks: NSA hörte schon Kohl und Schröder ab

Frankreich lehnt Asyl-Antrag von Assange ab

Paris - Der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, hat den französischen Präsidenten François Hollande ohne Erfolg um Aufnahme in Frankreich gebeten.
Frankreich lehnt Asyl-Antrag von Assange ab

Wikileaks zeigt interne Unterlagen von Sony Pictures

London - Die von Hackern gestohlenen internen Unterlagen von Sony Pictures sind wieder online. Diesmal veröffentlichte Wikileaks mehr als 200.000 Dokumente, darunter Adressen von Mitarbeitern.
Wikileaks zeigt interne Unterlagen von Sony Pictures

Handelsabkommen Tisa gefährdet Datenschutz

Berlin - Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat vertrauliche Dokumente ins Internet gestellt, die massive Bedenken gegen das internationale Dienstleistungsabkommen Tisa aufkommen lassen.
Handelsabkommen Tisa gefährdet Datenschutz

Trauriges Jubiläum für Julian Assange

London - Nicht in Haft, dennoch gefangen: Vor zwei Jahren suchte Wikileaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London Zuflucht. Dort sitzt er noch immer.
Trauriges Jubiläum für Julian Assange

Julian Assange und Wikileaks - eine Chronologie

London - Julian Assange, Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, polarisiert: Ist er ein Pionier für mehr Transparenz, ein Staatsverräter, ein Vergewaltiger? Hintergründe der Kontroverse in Bildern.
Julian Assange und Wikileaks - eine Chronologie

Geheimdienst überwachte Wikileaks-Leser

London  - Die Snowden-Enthüllungen reißen nicht ab: Laut einem neuen Bericht wurden auch Besucher der Enthüllungsplattform Wikileaks überwacht.
Geheimdienst überwachte Wikileaks-Leser

Whistleblower Snowden warnt vor Staatsspionage

Moskau - Im ersten Clip seit seinem Untertauchen in Russland kritisiert der von den USA als Verräter gejagte Informant Edward Snowden erneut scharf die Überwachung durch den Staat.
Whistleblower Snowden warnt vor Staatsspionage

Bradley Manning lebt ab jetzt als Frau

Washington - Der zu 35 Jahren Haft verurteilte Wikileaks-Informant Bradley Manning will fortan als Frau leben und sich Chelsea nennen.
Bradley Manning lebt ab jetzt als Frau

60 Jahre Haft für Manning gefordert

Washington - Im Prozess um die Weitergabe geheimer US-Dokumente an die Enthüllungsplattform Wikileaks hat die Anklage 60 Jahre Haft für den schuldig gesprochenen Soldaten Bradley Manning gefordert.
60 Jahre Haft für Manning gefordert

Manning entgeht der Todesstrafe

Fort Meade - Aus drei Jahren Haft könnten Jahrzehnte werden: Nach dem Schuldspruch dürfte Bradley Manning lange Zeit hinter Gitter bleiben. Im schwersten Anklagepunkt kam der Freispruch - ein Erfolg für die Verteidiger.
Manning entgeht der Todesstrafe

Assange: Glaubt dem Weißen Haus nichts

Washington - Wikileaks-Gründer Julian Assange ist nach den Enthüllungen im US-Abhörskandal überzeugt, dass die Obama-Regierung Gespräche mithört.
Assange: Glaubt dem Weißen Haus nichts

Wikileaks-Informant Manning vor Gericht

Fort Meade - Die Verteidigung bezeichnet den US-Soldaten Manning als jung und naiv, die Anklage als Landesverräter, der dem Feind wissentlich in die Hände spielte. Drei Jahre nach seiner Festnahme hat der Prozess gegen den Wikileaks-Informanten …
Wikileaks-Informant Manning vor Gericht

Assange kämpft weiter gegen Auslieferung

London - Nächstes Kapitel im Fall Assange: Mit einem ungewöhnlichen juristischen Schritt haben die Anwälte des Wikileaks-Gründers erneut Einspruch gegen dessen Auslieferung nach Schweden eingelegt.
Assange kämpft weiter gegen Auslieferung

Mutmaßlicher Wikileaks-Informant Manning muss vor Militärgericht

Washington - Es soll sich um den schwersten Geheimnisverrat in der US-Geschichte handeln. Abertausende Dokumente soll der Soldat Manning an Wikileaks weitergereicht haben.
Mutmaßlicher Wikileaks-Informant Manning muss vor Militärgericht

Wikileaks-Gründer darf vor Obersten Gerichtshof

London - Wikileaks-Gründer Julian Assange darf im Kampf gegen seine drohende Auslieferung nach Schweden vor den Obersten Gerichtshof in Großbritannien ziehen.
Wikileaks-Gründer darf vor Obersten Gerichtshof

Twitter muss bei Ermittlungen gegen Wikileaks helfen

Alexandria/USA - Ob das Unternehmen will oder nicht, es hilft nichts: Twitter muss der Staatsanwaltschaft laut der Entscheidung eines Bundesrichters im US-Staat Virginia Informationen über Nutzerkonten übergeben.
Twitter muss bei Ermittlungen gegen Wikileaks helfen

Wikileaks enthüllt nicht mehr

London - Wikileaks wird vorerst keine weiteren Enthüllungen veröffentlichen. Das teilte die Plattform am Montag mit. Für Wikileaks haben jetzt andere Dinge Priorität - und daran hängt das Überleben der Plattform.
Wikileaks enthüllt nicht mehr

Rechtspolitiker: Geheimnisse strenger schützen

Berlin - Angesichts des Datenlecks bei Wikileaks verlangt der Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag, Siegfried Kauder, Geheimnisse strenger zu schützen. Auch für die Pressefreiheit müsse es Grenzen geben.
Rechtspolitiker: Geheimnisse strenger schützen

Wikileaks: Al-Kaida plante weitere Anschläge

Washington - Die Terrororganisation Al-Kaida plante für die Zeit nach dem 11. September 2001 weitere Anschläge auf den Londoner Großflughafen Heathrow und die Westküste der USA.
Wikileaks: Al-Kaida plante weitere Anschläge

Wikileaks deckt Menschenrechtsverstöße in Guantánamo auf

Madrid - Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat geheime Dokumente des US-Militärs über mehr als 700 Gefangene im Lager Guantánamo veröffentlicht. Das berichtet die spanische Zeitung “El País“ am Montag.
Wikileaks deckt Menschenrechtsverstöße in Guantánamo auf