50 Millionen Euro benötigt

Münchner Astrophysikerin will als erste Deutsche ins All

Münchner Astrophysikerin will als erste Deutsche ins All

Russischer Frachter mit deutscher Technik zur ISS gestartet

Baikonur (dpa) - Mit zwei Tagen Verspätung und deutscher Technik an Bord ist ein russischer Weltraumfrachter zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die Sojus-Rakete hob am Dienstag vom Kosmodrom Baikonur im zentralasiatischen Kasachstan ab, …
Russischer Frachter mit deutscher Technik zur ISS gestartet

Esa-Chef hält Privatisierung der ISS für nicht realistisch

Angeblich wollen die USA ihren Zuschuss für die ISS nach 2024 eindampfen. Stattdessen soll die Privatwirtschaft einspringen. Europas Raumfahrtchef ist skeptisch - für mehr kommerzielle Aktivitäten auf der Station ist er aber auch zu haben.
Esa-Chef hält Privatisierung der ISS für nicht realistisch

Asteroid rauscht nah an der Erde vorbei

In galaktischen Maßstäben sind 64.000 Kilometer ein Katzensprung. Dieser Katzensprung bewahrte die Erde nun vor einer Katastrophe. Denn, das war Abstand in dem der Asteroid "2018 CB" in der vergangenen Nacht an der Erde vorbeigerauscht ist.
Asteroid rauscht nah an der Erde vorbei

Nach Rekordverlust: Tesla-Chef Musk optimistisch für 2018

Erst sorgte Starunternehmer Elon Musk für großes Spektakel: Mit rotem Tesla-Roadster an Bord ließ er die SpaceX-Rakete "Falcon Heavy" ins All abheben. Dann folgte mit den Tesla-Zahlen ein Kontrastprogramm - Rekordverlust, Produktionsprobleme. Musk …
Nach Rekordverlust: Tesla-Chef Musk optimistisch für 2018

Musks Superrakete "Falcon Heavy" erfolgreich gestartet

Die Atmosphäre gleicht der beim Start eines Space-Shuttles: Halb Amerika zählt den Countdown herunter. Der visionäre Unternehmer Elon Musk macht die Raumfahrt mit PR-Gags wieder zum Massenereignis.
Musks Superrakete "Falcon Heavy" erfolgreich gestartet

Rakete "Falcon Heavy" hebt erfolgreich zu Jungfernflug ab

SpaceX hat seine neue Riesen-Rakete "Falcon Heavy" erfolgreich ins All geschossen. Der Start der derzeit schubstärksten Rakete der Welt verzögerte sich zunächst wetterbedingt. Die Rakete ist die größte derzeit im Einsatz befindliche Weltraumrakete.
Rakete "Falcon Heavy" hebt erfolgreich zu Jungfernflug ab

Kosmonauten verbessern Funkkontakt zur ISS

Logbuch der Internationalen Raumstation: Außeneinsatz Nr. 207. Zwei Russen arbeiten im offenen Weltraum. Sie sorgen dafür, dass die Verbindung zur Erde stabiler funktioniert.
Kosmonauten verbessern Funkkontakt zur ISS

Russland startet Rakete mit Berliner Satelliten

Erst zum dritten Mal startet eine Rakete vom neuen russischen Weltraumbahnhof Wostotschny aus ins All. An Bord hat sie viel deutsche Technik.
Russland startet Rakete mit Berliner Satelliten

ESA-Chef glaubt nicht an Marslandung zu Lebzeiten Trumps

Schaffen es die Amerikaner in der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump zurück auf den Mond? Der Chef der Europäischen Weltraumorganisation ist mehr als skeptisch. Ein weiteres Großprojekt dürfte Trump nicht einmal mehr erleben.
ESA-Chef glaubt nicht an Marslandung zu Lebzeiten Trumps

ESA-Chef glaubt nicht an Marsmission zu Lebzeiten Trumps

Schaffen es die Amerikaner in der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump zurück auf den Mond? Der Chef der Europäischen Weltraumorganisation ist mehr als skeptisch. Ein weiteres Großprojekt dürfte Trump nicht einmal mehr erleben.
ESA-Chef glaubt nicht an Marsmission zu Lebzeiten Trumps

Panne bei Start einer Ariane-5-Rakete

Eigentlich gilt Europas Trägerrakete als zuverlässig. Doch jetzt erleben die Betreiber der Ariane 5 einen Schreckmoment: Kurz nach Zündung der Oberstufe bricht der Kontakt ab. Es sieht aber so aus, als ob der Fehler glimpflich ausging.
Panne bei Start einer Ariane-5-Rakete

Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef

Seit Monaten wurde spekuliert, Elon Musk könnte die Führung von Tesla abgeben und sich stattdessen in seine Pläne zur Mars-Besiedelung vertiefen. Doch jetzt hat er einen neuen Zehn-Jahres-Vertrag bei dem Elektro-Autobauer in der Hand.
Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef

"Astro-Alex" Gerst übt für zweiten ISS-Flug

Deutschlands nächster Mann im All arbeitet hart, um sich auf seine zweite ISS-Mission vorzubereiten. Als erster Deutscher darf Alexander Gerst die Raumstation sogar kommandieren. Ein Besuch beim Training im Ausbildungszentrum, wo schon …
"Astro-Alex" Gerst übt für zweiten ISS-Flug

Japanische Trägerrakete Epsilon-3 bringt Satelliten ins All

Japan will im globalen Raketengeschäft kräftig mitmischen. Zum Beweis seiner Wettbewerbsfähigkeit brachte die Hightechnation erneut erfolgreich einen kleinen Satelliten mit einer selbstentwickelten Trägerrakete ins All. Sie ist klein, intelligent …
Japanische Trägerrakete Epsilon-3 bringt Satelliten ins All

Esa-Vision: Astronauten auf Raumflügen jenseits der ISS

Der Deutsche Alexander Gerst fliegt in diesem Jahr zum zweiten Mal zur Raumstation ISS. Für die Zukunft hofft Europas Raumfahrtagentur für ihre Astronauten auch auf Flüge, die weiter weg von der Erde führen.
Esa-Vision: Astronauten auf Raumflügen jenseits der ISS