Am 18. Januar 2018

Vor genau einem Jahr: So verheerend war Orkantief Friederike bei uns

Vor genau einem Jahr: So verheerend war Orkantief Friederike bei uns
Bei Extrem-Wetter: NRW erwägt landesweite Schulschließungen
Bei Extrem-Wetter: NRW erwägt landesweite Schulschließungen
Straßen.NRW: "Gehölzpflege verhindert längere Sperrungen"
Straßen.NRW: "Gehölzpflege verhindert längere Sperrungen"
NRW-Ministerin macht sich Bild im Kreis Soest: Das sind die Folgen von Sturmtief "Friederike"
NRW-Ministerin macht sich Bild im Kreis Soest: Das sind die Folgen von Sturmtief "Friederike"
Nach Sturm "Friederike": NRW-Bahnverkehr weitgehend frei
Nach Sturm "Friederike": NRW-Bahnverkehr weitgehend frei

Nach Sturm "Friederike": Weiter Probleme im NRW-Bahnverkehr

Düsseldorf - Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es in Nordrhein-Westfalen am Samstag weiter Probleme im Bahnverkehr. Die Lage im Bahnverkehr verbessere sich, es komme aber nach wie vor zu Einschränkungen, teilte die Deutsche Bahn am Samstag …
Nach Sturm "Friederike": Weiter Probleme im NRW-Bahnverkehr

Gemeinde ist glimpflich davongekommen

Nachrodt-Wiblingwerde - Routine kann so ein Einsatz niemals sein: 34 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau kämpften am Donnerstag gegen „Friederike“ – und mussten im Gemeindegebiet zu insgesamt 20 Einsätzen ausrücken. Für Mark Wille war es der …
Gemeinde ist glimpflich davongekommen

Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Immer noch gibt es Streckensperrungen im Bahnverkehr. 
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 2)

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 2)

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 1)

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 1)

Feuerwehrchef: „Kierspe ist glimpflich davongekommen“

Kierspe - „Kierspe ist noch einmal glimpflich davon gekommen“, zog Georg Würth, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, ein vergleichsweise positives Fazit – ohne dabei die Opfer, unter denen auch zwei Feuerwehrmänner in Sundern und Bad Salzungen …
Feuerwehrchef: „Kierspe ist glimpflich davongekommen“

Sturm „Friederike“ sorgt für Einschränkungen in Neuenrade

[Update, 19. Januar] Neuenrade - Ein Bus im Graben, Umgestürzte Bäume, eingeschränkter Schulbetrieb, gesperrte Straßen, umherfliegende Mülltonnen: Der Sturm hat in Neuenrade für Einschränkungen des öffentlichen Lebens gesorgt.
Sturm „Friederike“ sorgt für Einschränkungen in Neuenrade

Der Tag nach dem Sturm: Aufräumarbeiten im Schnee

Märkischer Kreis - Nach dem Orkan der Winter: Im Kreisgebiet hat der frische Schnee am Freitagmorgen zu Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Auch machte er die Aufräumarbeiten am Tag nach Sturmtief „Friederike“ nicht leichter. Zu tun gab es noch …
Der Tag nach dem Sturm: Aufräumarbeiten im Schnee

Sturm-Bilanz NRW: Drei Tote, 100 Verletzte, noch 100 Haushalte ohne Strom

Essen - Das Orkantief „Friederike“ hat Nordrhein-Westfalen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern getroffen. Drei Menschen kamen zu Tode, fast 100 wurden verletzt. Eine Bilanz.
Sturm-Bilanz NRW: Drei Tote, 100 Verletzte, noch 100 Haushalte ohne Strom

14 Einsätze in zwei Stunden Sturm 

HERSCHEID - Zwei Stunden lang hatte Sturm Friederike gestern Mittag die Ebbegemeinde voll im Griff. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Auswirkungen im Gemeindegebiet sind aber auch heute noch sichtbar.
14 Einsätze in zwei Stunden Sturm 

Nach Orkan "Friederike": Das sind die Bilder aus NRW

Nach Orkan "Friederike": Das sind die Bilder aus NRW

Sturmtief "Friederike" zieht durch Walstedde/Drensteinfurt

Sturmtief "Friederike" zieht durch Walstedde/Drensteinfurt

NRW nach dem Orkan: So ist die Lage auf Straße und Schiene

[Update 9.54 Uhr] Düsseldorf - Durchatmen in NRW - und Aufräumen. Nach dem Orkan "Friederike" kommt NRW langsam wieder zur Ruhe, die ersten Züge rollen wieder. Drei Menschen hat der Orkan das Leben gekostet, Dutzende wurden verletzt. Viele …
NRW nach dem Orkan: So ist die Lage auf Straße und Schiene

Keine Katastrophe im Kiersper Wald

Kierspe - „Das ist keine Katastrophe“, ist sich Förster Uwe Treff sicher, nachdem er am Freitagmorgen die erste Runde durchs Revier gedreht hat.
Keine Katastrophe im Kiersper Wald

Werdohl von "Friederike" weitgehend verschont

Werdohl - Sturmtief „Friederike“ hat die Stadt Werdohl am Donnerstag weitgehend unversehrt gelassen. Schäden und Beeinträchtigungen entstanden lediglich durch einige umgestürzte Bäume. Die Freiwillige Feuerwehr hatte einen Meldekopf im Gerätehaus …
Werdohl von "Friederike" weitgehend verschont