Ex-Staatschef ausgeschlossen

Iranische Präsidentenwahl: Ahmadinedschad darf nicht kandidieren

Iranische Präsidentenwahl: Ahmadinedschad darf nicht kandidieren
Iranischer Präsident Ruhani auf Schmusekurs
Iranischer Präsident Ruhani auf Schmusekurs
Irans Außenminister verurteilt "Massaker" an Juden
Irans Außenminister verurteilt "Massaker" an Juden
IAEA: Iran beschleunigt Uran-Anreicherung
IAEA: Iran beschleunigt Uran-Anreicherung
UN-Versammlung: Eklat um Ahmadinedschad
UN-Versammlung: Eklat um Ahmadinedschad

Iraner strafen Ahmadinedschad ab

Teheran - Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat bei der Parlamentswahl eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Sieger ist wohl ein Bündnis von Konservativen um Parlamentspräsident Ali Laridschani.
Iraner strafen Ahmadinedschad ab

IAEA: Atomgespräche mit Iran gescheitert

Wien - Die Internationale Atomenergiebehörde zeigt sich im Atomstreit mit Teheran enttäuscht. Beim Besuch eines Inspektorenteams sei keine Einigung mit dem Iran erzielt worden.
IAEA: Atomgespräche mit Iran gescheitert

Iran eröffnet drei neue Nuklearanlagen

Teheran - In einer vom Fernsehen landesweit übertragenen Zeremonie hat der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad drei neue Atomprojekte vorgestellt.
Iran eröffnet drei neue Nuklearanlagen

Ahmadinedschad kündigt neue Atomprojekte an

Teheran - Zum 33. Jahrestag der islamischen Revolution will der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad neue Atomanlagen in seinem Land eröffnen. 
Ahmadinedschad kündigt neue Atomprojekte an

Ahmadinedschad zu Gesprächen über Atomprogramm bereit

Teheran - Der Iran ist zu Gesprächen über sein umstrittenes Atomprogramm bereit. Das sagte Präsident Mahmud Ahmadinedschad am Donnerstag in der Stadt Kerman im Südosten des Landes.
Ahmadinedschad zu Gesprächen über Atomprogramm bereit

Iran: IAEA-Bericht ist Machwerk der USA

Teheran - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat den Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) über das Atomprogramm seines Landes scharf zurückgewiesen.
Iran: IAEA-Bericht ist Machwerk der USA

Ahmadinedschad eröffnet Kraftwerk

Duschanbe/Moskau - Der iranische Präsident hat in Tadschikistan ein Wasserkraftwerk eröffnet und sich beunruhigt gezeigt über die Einmischung der internationalen Gemeinschaft, etwa in Afrika.
Ahmadinedschad eröffnet Kraftwerk

Iran will Kampf gegen Terror führen

Teheran - Der Iran will die Vorreiterrolle im Kampf gegen den Terrorismus, und zwar ohne Einmischung der USA.
Iran will Kampf gegen Terror führen

Erdogan wendet sich von seinen neuen Freunden ab

Istanbul - Engste Beziehungen hat die türkische Regierung zu den arabischen Autokraten gepflegt. Nun geht Ankara im Eiltempo auf Distanz. Erdogan will dabei als Führer des Umbruchs wirken.
Erdogan wendet sich von seinen neuen Freunden ab

1,8 Mio für Ahmadinedschads altes Auto

Eine Klapperkiste des iranischen Staatschefs Mahmud Ahmadinedschad ist am Dienstag bei einer Versteigerung für genau 2,5 Millionen US-Dollar (1,8 Mio Euro) unter den Hammer gekommen.
1,8 Mio für Ahmadinedschads altes Auto

Ahmadinedschad will Atomgespräche

Teheran - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat die internationale Gemeinschaft zur Fortsetzung der Atomgespräche mit seinem Land aufgerufen. Er sieht keine Alternative.
Ahmadinedschad will Atomgespräche

Wikileaks: Ohrfeige für Ahmadinedschad

Teheran - Iraniens Präsident Mahmud Ahmadinedschad soll vom Kommandeur der Revolutionsgarde geohrfeigt worden sein. Das hat die Internet-Enthüllungsplattform Wikileaks jetzt enthüllt.
Wikileaks: Ohrfeige für Ahmadinedschad

Ahmadinedschad sucht Kontakt zum Papst

Teheran - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat Papst Benedikt XVI. zum gemeinsamen Kampf gegen die “Islamphobie“ in der westlichen Welt aufgefordert.
Ahmadinedschad sucht Kontakt zum Papst

Russland schließt Sanktionen gegen Iran nicht aus

Moskau - Auch Russland erhöht im Atomstreit mit dem Iran den Druck: Russland hat der Führung in Teheran mangelnde Kooperationsbereitschaft vorgeworfen und Sanktionen nicht ausgeschlossen.
Russland schließt Sanktionen gegen Iran nicht aus

Iran ist auf dem Weg zur Atombombe

Teheran - Der Iran macht ernst: Präsident Ahmadinedschad hat laut CNN verkündet, dass sein Land bereits Uran auf 20 Prozent angereichert hat - "dank der Gnade Gottes".
Iran ist auf dem Weg zur Atombombe