Griechenland: Untersuchung gegen Ex-Finanzminister
Politik

Giorgos Papakonstantinou

Griechenland: Untersuchung gegen Ex-Finanzminister

Griechenland: Untersuchung gegen Ex-Finanzminister
Schlug Merkel Athen Euro-Referendum vor?
Politik
Schlug Merkel Athen Euro-Referendum vor?
Schlug Merkel Athen Euro-Referendum vor?
Venizelos übernimmt bei griechischen Sozialisten
Politik
Venizelos übernimmt bei griechischen Sozialisten
Venizelos übernimmt bei griechischen Sozialisten
Athen arbeitet mühsam Sparforderungen ab
Politik
Athen arbeitet mühsam Sparforderungen ab
Athen arbeitet mühsam Sparforderungen ab
Griechenland in der Zwickmühle
Wirtschaft
Griechenland in der Zwickmühle
Griechenland in der Zwickmühle

Samaras lehnt weitere Reformen ab

Athen - Der Vorsitzende der konservativen griechischen Partei Neue Demokratie, Antonis Samaras, lehnt weitere von der Troika geforderte Sparmaßnahmen ab.
Samaras lehnt weitere Reformen ab

Griechenland erhält acht Milliarden Euro Hilfskredit

Brüssel - Unmittelbar vor der drohenden Staatspleite bekommt Griechenland wie erwartet die nächste Finanzspritze von acht Milliarden Euro. Die Euro-Finanzminister gaben am Dienstag in Brüssel die Nothilfe der Euro-Länder frei, sagten EU-Diplomaten.
Griechenland erhält acht Milliarden Euro Hilfskredit

Papademos: "Wir können es schaffen"

Athen - Griechenland steht vor einem schwierigen Neustart. Dennoch gibt sich der neue Regierungschef Papademos zuversichtlich, die Krise zu meistern. Aber er fordert dazu die Hilfe aller Griechen.
Papademos: "Wir können es schaffen"

Nächster Griechen-Eklat: Immer noch kein neuer Premier

Athen - Die Griechen schütteln ungläubig den Kopf: Ihrem Staat droht die Pleite, aber die Politiker feilschen in Endlos-Verhandlungen über einen neuen Regierungschef. Manchen bleibt da nur Galgenhumor.
Nächster Griechen-Eklat: Immer noch kein neuer Premier

Papandreou erklärt Rücktritt

Athen - Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat seinen Rücktritt angekündigt. In einer TV-Ansprache sagte der sozialistische Regierungschef, Griechenland werde eine Regierung der nationalen Einheit erhalten.
Papandreou erklärt Rücktritt

Athen muss sparen, sonst gibt es kein neues Geld

Brüssel - Ohne Sparkurs und rasche Regierungsbildung gibt es kein Geld - das haben die Euro-Staaten Griechenland klar gemacht. Sorgenkind Italien kommt derweil unter schärfere Aufsicht.
Athen muss sparen, sonst gibt es kein neues Geld

Papandreou tritt zurück: Neuwahlen im Februar

Athen - Papandreou ist von seinem Amt als Ministerpräsident zurückgetreten. Eine Übergangsregierung soll Griechenland aus der Krise führen. Neuwahlen sind für Februar geplant. Das Politdrama ist aber noch nicht zu Ende.
Papandreou tritt zurück: Neuwahlen im Februar

Griechenland-Krise: Rücktritt von Papandreou erwartet

Athen - In Griechenland verdichten sich die Hinweise auf einen Rücktritt von Regierungschef Papandreou. Noch kurz zuvor hatte er eine Vetrauensfrage überstanden.
Griechenland-Krise: Rücktritt von Papandreou erwartet

Papandreou gewinnt Vertrauensfrage

Athen - Nach mehr als sechsstündiger Debatte hat das griechische Parlament Papandreou in der Nacht zum Samstag das Vertrauen ausgesprochen - mit überraschend deutlichem Ergebnis. Jetzt soll in kürzester Zeit eine Übergangsregierung gefunden werden.
Papandreou gewinnt Vertrauensfrage

Höhepunkt des Griechen-Dramas in der Nacht zum Samstag

Athen - Für Griechenlands Ministerpräsident Papandreou geht es ums politische Überleben. Mit der Opposition feilscht er um den Weg aus der Krise. Für die Nacht zum Samstag ist eine Vertrauensabstimmung geplant.
Höhepunkt des Griechen-Dramas in der Nacht zum Samstag

Konflikt in Griechenland eskaliert

Athen - Nach der umstrittenen Ankündigung eines Volksentscheids und der massiven internationalen Kritik eskaliert der innenpolitische Konflikt in Griechenland. Der Streitpunkt, an dem sich die Geister scheiden:
Konflikt in Griechenland eskaliert

Papandreou: Wir sind weise genug

Athen - Giorgos Papandreou ist überzeugt, dass sich sein Volk für den Euro entscheiden wird. Der Grund: Die Griechen hätten ausreichend Weisheit und Wissen. Einer hält den Ministerpräsidenten nur noch für "gefährlich".
Papandreou: Wir sind weise genug

Neues Geld für Griechen erst nach positivem Referendum

Cannes - Griechenland muss seine Verpflichtungen erfüllen. Die sechste Tranche wird erst ausgezahlt, wenn das Land ein positives Referendum hat.
Neues Geld für Griechen erst nach positivem Referendum

Kabinett steht geschlossen hinter Referendum

Athen - Das griechische Kabinett hat sich geschlossen hinter das von Ministerpräsident Giorgos Papandreou geplante Referendum über das EU-Rettungspaket gestellt. Lediglich zwei Minister haben Bedenken.
Kabinett steht geschlossen hinter Referendum

Griechen setzen Politik unter Druck

Berlin - Die geplante Volksabstimmung in Griechenland hat in der Politik hektische Betriebsamkeit ausgelöst. Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy beraumten überraschend eine Krisensitzung an.
Griechen setzen Politik unter Druck