Wilde Partynächte

„Wir haben uns auch die Mädels geteilt“ - Bernhard Brink mit intimem Geständnis über wilde Partynächte

Bernhard Brink und Ute Brink eng nebeneinander bei einer Gala-Veranstaltung
+
Bernhard Brink war für seine zahlreichen Frauen-Geschichten bekannt. Heute reicht dem Schlagerstar eine Dame - seine Ehefrau Ute.

Bernhard Brink war in den wilden 70er-Jahren als Playboy bekannt und kann auf zahlreiche Liebschaften zurückblicken. Wie heiß es damals zuging, hat der Schlagerstar nun verraten.

Berlin - In den wilden 70ern ging es bei Bernhard Brink (69) heiß her. Der Schlager*star war als Playboy allseits bekannt und ließ nichts anbrennen. Zu der Zeit wurde der ehemalige Jura-Student für Hits wie „Liebe auf Zeit“ gefeiert und war auch in der Damenwelt äußerst beliebt.

Partys und schöne Frauen gehörten für den 69-Jährigen dazu. Wie wild es damals wirklich zuging, hat Bernhard Brink nun in einem Interview verraten.

Den ganzen Artikel „Wir haben uns auch die Mädels geteilt“ - Bernhard Brink mit intimem Geständnis über wilde Partynächte“ *, gibt es bei Extratipp.com* zu lesen. Außerdem haben wir viele andere spannende Geschichten und aktuelle News rund um das Thema Schlager*. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare