Mit 81 Jahren

WDR-Urgestein tot: Große Trauer um „Rockpalast“-Gründer Peter Rüchel

+
Ein bekannter WDR-Moderator starb am Mittwochmorgen.

Traurige Nachrichten für alle „Rockpalast“-Fans: Peter Rüchel, der beliebte Gründer der legendären WDR-Sendung, starb kurz vor seinem 82. Geburtstag.

Leverkusen - Der beliebte WDR-Moderator Peter Rüchel ist tot. Wie der Leverkusener Anzeiger berichtet, starb der Gründer der legendären Sendung „Rockpalast“ am Mittwochmorgen im Alter von 81 Jahren nach schwerer Krankheit im Krankenhaus. Dies bestätigten der Zeitung zufolge enge Freunde des Moderators sowie Peter Sommer, sein direkter Nachfolger in der „Rockpalast“-Redaktion.

„Rockpalast“ im WDR: Musikjournalist Peter Rüchel ist tot

Der gebürtige Berliner, der in Leverkusen lebte, erfand im Jahr 1974 die beliebte Fernsehsendung „Rockpalast“, die durch die Livekonzert-Übertragungen einen großen Einfluss auf das Musikfernsehen hatte.

Neben seiner Tätigkeit als Musikjournalist produzierte Rüchel auch die Konzerte von Bands und Solo-Künstlern. Er entdeckte spätere Weltstars wie U2, REM oder die Dire Straits.

Eine weitere traurige Nachricht erschüttert die Musikwelt: Nach Todesdrama um Star-Sänger: Auch Musiker-Kollege inzwischen gestorben

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare