Reingelegt!

Verstehen Sie Spaß?: Falsche Influencerin führt Oliver Pocher vor - Amira eingeweiht

Oliver Pocher steht neben „Verstehen Sie Spaß“-Moderator Guido Cantz und einem Screenshot, welcher den Comedian und Ehefrau Amira zeigt (Fotomontage)
+
Bei „Verstehen Sie Spaß?“ wurde Oliver Pocher von einer Influencerin reingelegt (Fotomontage)

Bei „Verstehen Sie Spaß?“ hat es schon viele Promis erwischt, nun ist Oliver Pocher an der Reihe. Ausgerechnet eine Influencerin soll sich der Bruder seiner Ehefrau Amira geangelt haben - das gemeinsame Abendessen eskaliert.

Köln - Dass Oliver Pocher* (43) von Influencern nicht viel hält, ist wohlbekannt*: In seinem Online-Format ‚Bildschirmkontrolle‘ teilt der Comedian bei Instagram* und Co. regelmäßig gegen Social-Media-Sternchen aus. Nun droht im Hause Pocher Unheil - zumindest auf den ersten Blick: Ibrahim, der Bruder von Ehefrau Amira Pocher (28) präsentiert dem Paar bei einem gemeinsamen Abendessen seine neue Freundin. Die heißt Maria Maksimovic (28), modelt und möchte - sehr zum Leidwesen ihres prominenten Gastes - als Influencerin richtig durchstarten. Dabei soll auch der Comedian mithelfen. Ein Skandal! Hinter der Aktion steckt allerdings ein von langer Hand geplanter „Verstehen Sie Spaß?“-Streich. Extratipp.com* berichtet.

„Ich kenne dich nicht. Du bist mir scheißegal!“, wirft Oliver Pocher seiner Schwägerin in spe an den Kopf - für „Verstehen Sie Spaß“ führt die vorgebliche Influencerin den 43-Jährigen allerdings an der Nase herum

Verstehen Sie Spaß?: Oliver Pocher reingelegt - Bruder von Amira Pocher datet Influencerin

Ach, wie schön, der Bruder hat ‘ne Neue: Was wie der Plot einer US-amerikanischen Familienkomödie klingt, wurde für Oliver Pocher* bei „Verstehen Sie Spaß?“ bittere Wahrheit - zumindest für ein paar Stunden. Der passionierte Influencer-Kritiker ist mit Ehefrau Amira bei deren Bruder Ibrahim zu Besuch, um dessen neue Freundin kennenzulernen. Die entpuppt sich als aufstrebender Social-Media-Star - das Chaos ist perfekt! Mit versteinerter Miene sitzt der selbsternannte Bildschirmkontrolleur am Esstisch und muss sich das Geschwafel seiner Schwägerin in spe anhören. „Ich find‘s einfach scheiße“, motzt der 43-Jährige. Sein Hauptkritikpunkt: Influencer würden alles versuchen, „nur um irgendeine China-Kack-Bürste an den Mann [zu] bringen“.

Dann auch noch das: Oliver Pocher soll im „abendlichen Livestream“ der Influencerin auftreten. „Das kannst du alleine machen!“, vermittelt der Comedian seinem Gegenüber deutlich. Und er legt nach: „Warum soll ich dich denn supporten?“ Parallel dazu hat Amira Pocher einen Heidenspaß. Die 28-Jährige ist in den „Verstehen Sie Spaß?“-Gag eingeweiht und lacht sich kringelig. Als der Comedian dann gegen seinen Willen doch kurz im Livestream zu sehen ist, reicht es ihm: „Das ist sehr peinlich, was du da machst!“, erklärt er der 28-Jährigen, die ihre Rolle überzeugend spielt. Zu guter Letzt legt der gebürtige Hannoveraner* noch einmal nach: „Ich kenne dich nicht. Du bist mir scheißegal!“ Hach ja, Familientreffen eben!

Jetzt den extratipp.com-Telegram-Channel* abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen!

Ob der Abend doch noch glimpflich ausgeht und wie Oliver Pocher reagiert, zeigt das Erste am Samstag (17. Juli 2021) um 20:15 Uhr. Außerdem begrüßt Guido Cantz* (49) in seiner ARD-Sendung unter anderem Johannes B. Kerner (56) und Laura Wontorra (32).

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare