Im Urlaub auf Mallorca 

Wow, nur ein Hauch von Stoff! So heiß verkauft Sylvie Meis ihre Bikinis

+
Sylvie Meis zeigt sich sehr sexy auf Instagram.

Sexy Bilder sind die Fans von Sylvie Meis gewohnt. Nun zeigt sich die Moderatorin jedoch von einer sehr freizügigen Seite. Nicht zur Freude aller Fans.

Mallorca - Pünktlich zum Sommer genießt auch Sylvie Meis ihren Urlaub. Zuerst sonnt sich die schöne Holländerin auf Mykonos, dann auf Mallorca. Jedesmal mit am Start: ihre neue Bademoden-Kollektion „Sylvie Flirty Swimwear“. Um den Verkauf der Bikinis anzukurbeln, weiß sich die Ex von Rafael van der Vaart ordentlich in Szene zu setzen. 

Sylvie Meis mit sexy Schnappschüssen auf Instagram

Sexy Schnappschüsse und freizügige Werbung waren wir von Sylvie Meis schon immer gewohnt, nun fährt die 40-Jährige jedoch starke Geschütze auf und versorgt ihre Fans mit heißen Einblicken in ihren Urlaub. Ob sonnend neben dem Pool, in einem knappen grünen Bikini unter der Dusche oder lasziv im Pool: Sylvie zieht alle Register! 

Auf all ihren Bildern verweist das Model auf ihre aktuelle Kollektion und packt für alle Fans gleich den Link dazu, um die schönen, knappen Teile gleich selbst bestellen zu können. Doch genau das kritisieren Fans nun. Obwohl die schöne Blondine einen wahrlich traumhaften Körper hat, scheint sie noch immer nicht gänzlich zufrieden zu sein. Viele Kommentare kritisieren die Künstlichkeit und das Nachbearbeiten der Fotos: „Katastrophales Foto! Ohne Ende nachbearbeitet.“, „Kein schönes Bild“ oder „Was ist denn mit ihrer Nase los, sieht schrecklich aus“ sind nur wenige der negativen Stimmen. Bereits in der Vergangenheit erntete Sylvie viele negative Kommentare für ihre Fotos.

Nicht nur positives Feedback auf Werbe-Offensive von Sylvie

Von dem negativen Feedback völlig unbeeindruckt schiebt die 40-Jährige ein ähnliches Pool-Foto direkt hinterher, nur mit einem neuen Bikini. Im trägerlosen, blauen Zweiteiler steigt Meis aus dem Wasser, die Hände hinter dem Kopf verschränkt. Doch auch hier negative Kommentare: „Ist das überhaupt ein Bikini? Das sind ja nur zwei Striche?“ oder „Entweder sitzt das Oberteil komisch, oder es ist sehr schlecht gephotoshopped am unteren Bildrand“ zeigen, dass die Sex-Offensive nicht bei allen Fans gut ankommt. 

#goodmorning #Mallorca #onepiece @sylviedesigns Werbung| Marke/Anzeige

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am

Viele andere Fans sind von den freizügigen Schnappschüssen der schönen Holländerin aber auch sehr angetan. „Du bist die schönste Frau“ lässt ein Fan wissen. 

Bereits vor wenigen Wochen zeigte sich die Moderatorin oben ohne.

Es dürfte der Traum vieler Männer ein: Sylvie Meis hüllenlos im Playboy. Tatsächlich hat die Kult-Zeitschrift des verstorbenen Gründers Hugh Hefner bei der RTL-Moderatorin angefragt. Wie die Holländerin auf das Angebot reagiert.

Macht Sylvie Meis jetzt Heidi Klum übrigens Konkurrenz? Am Mittwoch, 21. November, um 20.15 Uhr startet die neue RTL-Casting-Show "Sylvies Dessous Models". Welches Mädchen darf wohl an Sylvies Unterwäsche? Auf tz.de* erfahren Sie alles zu den Sendeterminen der mit Sylvie Meis.

jl

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare