Tomaten und Olivenöl

Sophia Loren liebt Pizza ohne Firlefanz

+
Die italienische Filmschauspielerin Sophia Loren liebt Pizza. 

Die Schauspielerin kennt sich mit der traditionellen Küche Italiens bestens aus. Und sie steht bis heute selbst am Herd.

Berlin (dpa) - Starköche haben Nudelgerichte nach ihr benannt, und sie gilt seit Jahrzehnten als "Queen of Pasta" - doch die italienische Hollywood-Diva Sophia Loren (84, "Es begann in Neapel") liebt Pizza mindestens genauso.

"Es ist eigentlich wirklich das Gleiche", sagte Loren der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Aber Pizza lasse sich schneller zubereiten. "Bei Pasta muss man die Soße kochen, und dann muss man die Pasta machen - also wenn wenig Zeit ist, dann bevorzuge ich Pizza."

Und wie liebt sie ihre Pizza am meisten? Ohne Firlefanz - das neapolitanische Original. "Die richtige, ursprüngliche Pizza ist mit Tomaten drauf und Olivenöl - das ist die echte Pizza. Heute machen sie das ja mit vielen anderen Dingen. Aber das ist nicht das Original." Sie bereite beides - Pasta und Pizza - bis heute selbst zu. Vor allem Pizza sei eben ganz einfach zu machen, sagte Loren, die auch Kochbücher herausgebracht hat.

Die Schauspielerin ("Hausboot", "Arabeske") war nach Berlin gereist, um dort an der 70. Ausgabe der Bambi-Verleihung teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare