Sommerhaus der Stars

Pöbelverbot im Sommerhaus der Stars - geheime Verträge enthüllt

Fotomontage: Teilnehmer:innen des „Sommerhaus der Stars“ aus der Staffel von 2020
+
Im „Sommerhaus der Stars“ eskalierte es in der letzten Staffel heftig. Das soll nun anders werden (Fotomontage)

RTL: Das „Sommerhaus der Stars“ sorgte im letzten Jahr für viel Aufsehen. Zu viel Krawall, zu viel Mobbing, so die Kritik. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

Bocholt - Die letztjährige Staffel vom „Sommerhaus der Stars*“ war geprägt von Alkoholexzessen, Mobbing, Pöbeleien und Handgreiflichkeiten. 2020 wurde coronabedingt statt im warmen Ausland in Deutschland gedreht. Strömender Regen in Nordrhein-Westfahlen statt strahlendem Sonnenschein in Portugal. Das schlägt natürlich auf die Stimmung. 2021 soll alles anders werden. Um derartige Eskalationen zu verhindern, will RTL nun hart durchgreifen. Extratipp.com* berichtet.

Im „Sommerhaus der Stars“ ging es 2020 ganz schön ab

Sommerhaus der Stars: Eskalation wie 2020 soll nicht mehr vorkommen

Im „Sommerhaus der Stars“ (hier gibt es alle Infos zur Show*) geht es immer übel zur Sache, doch 2020 wurden laut vieler Fans zu viele Grenzen überschritten. Unvergessen die Alkoholeskapaden von “Goodbye Deutschland*“- Auswanderer Andreas Robens (53) und Georgina Fleurs On/Off-Verlobtem Kubilay Özdemir. Ebenso dessen Spuckattacke gegen Ex-Bachelor Andrej Mangold* (34). Oder wiederum dessen Mobbingattacken gegen seine Zweitplatzierte Eva Benetatou* (29). Da halfen auch keine Entschuldigungen beim großen Wiedersehen.*

Was viele Zuschauer:innen kritisierten: Die diesmal sichtbar gewordenen menschlichen Abgründe waren zu tief. Konfro ja, Eskalation in solchem Ausmaß nein. Trash ist eben nicht immer gleich Trash. Um eine Wiederholung des letztjährigen Eskalationsniveaus zu verhindern, hat sich RTL jetzt etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt den Telegram-Channel abonnieren* und die besten Geschichten als Erster lesen

Pöbelverbot im Sommerhaus der Stars

Wie bild.de berichtet, soll es in der kommenden Sommerhaus-Staffel ein Pöbelverbot geben. Nach dem Eklat des letzten Jahres sollen diesmal Konsequenzen drohen, wenn sich jemand nicht an diese Vereinbarung hält. Angeblich soll bei Nichtbeachtung jede:r Pöbelnde sogar unmittelbar rausfliegen.

Hier gibt’s die 5 größten TV-Skandale aller Zeiten zu sehen.*

Wie genau die Vorgaben aussehen, ist zwar nicht bekannt. Jedoch wird es ein konkretes Regelwerk brauchen um klare Grenzen zu definieren. Denn sollte so gar keine Konfro erlaubt sein, würde es das Konzept des Formats völlig ad absurdum führen. Es dürfte gar nicht so einfach werden, eine ausgewogene Balance zu finden. Man darf gespannt sein, wie das Produktionsteam diese Vorgaben umsetzen will.

Die neuen Promipaare werden sich auch ganz schön bemühen müssen, ihre Emotionen unter angemessener Kontrolle zu halten und die Zuschauer:innen trotzdem zu unterhalten.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare