„Katastrophe das so etwas gezeigt wird“

Schlager: Corona-Vorwürfe gegen „Schlagerchampions“ - ARD reagiert nun

lorian Silbereisen sitzt bei der Aufzeichnung des großen Jahresrückblicks „Menschen 2019“ auf der Bühne. Und: Screenshots von wütenden Facebook-Kommentaren (Fotomontage)
+
Corona-Verstoß beim ARD? Sender reagiert nun (Fotomontage)

Corona-Verstoß bei den „Schlagerchampions“? Wegen der feiernden Studio-Gäste ziehen Florian Silbereisen und der ARD den geballten Ärger der TV-Zuschauer auf sich. Nun meldet sich der Sender zu Wort.

Suhl - Am 27.02 war es endlich so weit: Florian Silbereisen (39) lud zur großen Schlager*-Sause. Die Stimmung bei den „Schlagerchampions“ hätte nicht besser sein können. Die Stars hatten sichtlich Spaß, mal wieder auf einer Bühne zu stehen. Und zur großen Überraschung der TV-Zuschauer war auch Live-Publikum vor Ort. Zwischen Neid und Empörung ließen die Fans ihrem Frust im Netz freien Lauf - nun reagierte der ARD auf die schweren Corona-Vorwürfe (extratipp.com* berichtet)

Schlagerchampions 2021: Florian Silbereisen feiert mit Live-Publikum

Endlich wieder Schlager. Endlich wieder ausgelassene Feier-Stimmung. Endlich wieder Florian Silbereisen (Alle Informationen über den TV-Moderator*). Am Samstag begrüßte der TV-Moderator die Besten der Besten auf der „Schlagerchampions“-Bühne: Andrea Berg*, Ben Zucker, Giovanni Zarrella*, Beatrice Egli, Roland Kaiser*, Howard Carpendale und noch viele, viele mehr.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++

Lange stand nicht fest, ob die Schlagershow (Die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*) überhaupt stattfinden kann. Die Pandemie macht es nicht unbedingt leicht, ein Event dieser Größenordnung zu planen. Fans nahmen an, dass die „Schlagerchampions“ deswegen an die Corona-Richtlinien angepasst - sprich ohne Publikum - stattfinden muss.

Umso überraschender, als am Samstag dann doch Studiogäste vor Ort waren und feierten, was das Zeug hielt: Die Veranstaltungshalle in Suhl bebte, es wurde geschunkelt, getanzt und mitgesungen - fast als hätte es Covid nie gegeben. Und die Schlagerfans zu Hause? Die ließen ihren Ärger im Netz freien Lauf.

Corona-Verstoß bei den „Schlagerchampions“? Das sagt der ARD

Ohne Maske und ohne Sicherheitsabstand feierten die Studiogäste ihre „Schlagerchampions“. Es wurde zu Andrea Bergs „Du hast mich tausend Mal betrogen“ geschunkelt und mit Kerstin Ott (Alle Informationen zur Schlagersängerin*) mitgesungen. Zwischen Neid und Unverständnis hagelte es im Netz daraufhin schwere Kritik.

„Corona scheint bei denen nicht zu existieren“, kommentierte zum Beispiel jemand auf Twitter. Ein anderer meinte: „Ich nehme an alle getestet... Werden wir auch und trotzdem müssen wir alle Masken tragen, da nicht ... Verstehe ich nicht“. Auf Facebook meinte ein weiterer Nutzer: 

Fans sind sauer: TV-Gäste feiern ausgelassen

Solche Vorwürfe wollte der ARD nicht auf sich sitzen lassen und reagierte nun auf die Vorwürfe. Unter dem Kommentar schrieb das Team: „Die gesamte Produktion fand unter einem sehr strengen und von den zuständigen Behörden in Suhl genehmigten Hygienekonzept statt. Alle an der Produktion beteiligten Personen mussten alle 48 Stunden einen PCR-Test absolvieren. Das betrifft auch die Mitarbeiter der Halle und die Mitarbeiter des direkt an die Halle angrenzenden Hotels, in dem das gesamte Team und alle Künstler übernachtet haben.“

Außerdem handle es sich bei dem Live-Publikum um circa 40 vorher ausgewählte und getestete Statisten. Wer die „Schlagerchampions“ ganz genau verfolgt hat, dem ist aufgefallen, dass der Sender bereits während der Sendung mehrmals den Hinweis eingeblendet hat, dass „alle Anwesenden negativ auf das Coronavirus getestet“ wurden.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare