Schlaflose Nächte

Sarah Harrisons schockiert Fans - Bachelor-Kandidatin zieht trotz Corona nach Dubai

Sarah Harrison und ihre kleine Familie zieht trotz Corona-Pandemie nach Dubai. Ihre Fans sind entsetzt. Der Ex-Bachelor-Kandidatin und ihrem Mann Domenic ist das egal. Sie geben ihren Fans ein Versprechen.

Dubai - Sarah Harrison (29) gehört zu den erfolgreichsten Influencerinnen Deutschlands (2,6 Millionen). Doch das liegt bald in der Vergangenheit. Die Ex-Bachelor-Kandidatin wagt nämlich ein neues Kapitel. Zusammen mit Mann Domenic Harrison (29) und ihren zwei Töchtern Mia und Kyla wandert die Ex-Bachelor-Kandidatin nach Dubai aus. Doch diese Entscheidung während der Corona-Pandemie löst bei ihren Fans Wut und Unverständnis aus.

Sarah Harrison mit ihrer Familie (Fotomontage)

Bachelor: Sarah und Domenic Harrison genervt von einer Baustelle vor der Tür - Grund für Umzug?

„Wir lieben es um die Welt zu reisen und vieles auszuprobieren.“, schwärmt Sarah in ihrem YouTube-Video, und begründet somit deren Entscheidung. Seit 2015 dreht die 29-Jährige YouTube-Videos - Vor fünf Jahren noch alleine, heute mit ihrem Ehemann Domenic unter den Namen „Team Harrison“. Domenic Harrison, mit dem die Ex-Bachelor-Kandidatin seit 2017 verheiratet ist, gründete vor kurzem eine eigene Firma in Dubai. Ein weiterer Grund für ihren Umzug: eine Baustelle bei ihrem Zuhause in München. Genau vor ihrem Balkon werden aktuell Mehrfamilienhäuser hingebaut. Für die junge Familie bedeuten diese Umstände viel Lärm und wenig Privatsphäre.

Sarah und Domenic Harrison genervt von einer Baustelle vor der Tür - Grund für Umzug?

Bereits vor Monaten verkündete das Influencer-Paar ihrer Community die frohe Botschaft. Damals deuteten sie eine „räumliche Veränderung“ an. Zu Corona-Hochzeit in ein anderes Land ziehen? Das verstanden ihre Millionen Follower bereits damals nicht. Deshalb stellten Sarah und Domenic ihr Video privat und planten den Umzug ganz ohne Social Media - bis jetzt.

Fans kritisieren das Influencer-Paar. Sarah und Domenic geben ihnen ein Versprechen

Nun wollen sie aber die Kamera mitnehmen, da „viele spannende“ Sachen passieren werden. Einige Umzugskartons sind gepackt. Doch ein zu Hause in Dubai fehlt noch. Diese Planung wird im Oktober in Angriff genommen. Ende des Jahres soll es dann endgültig losgehen.

Wie beide bereits erwarteten, prasselt auch einiges an Kritik auf das Instagram-Paar ein. Dubai habe schwierige politische Verhältnisse, die Großeltern könnten dann ihre Enkel nicht mehr so oft sehen, Frauenrechte würden dort „mit den Füßen getreten werden“ und vor allem sei es verantwortungslos in Corona-Zeiten ins Ausland zu ziehen.

Die Bachelor-Kandidatin aus dem Jahr 2015 und ihr Domenic sehen das offensichtlich anders. Für Domenic ist ein Zuhause schließlich kein Platz, sondern ein Gefühl. Und dieses besondere Gefühl haben Sarah und Domenic scheinbar in Dubai gefunden.

In ihrem YouTube-Video rechen sie bereits mit Kritik. Dem jungen Paar gingen die letzten Monate sehr viele Gedanken durch den Kopf, die ihnen sogar schlaflose Nächte bereiteten. Die Influencer versichern ihren Fans: „Wir halten uns an alle Regeln. Dort passen wir genauso auf, wie auch hier.“

Mehr zu Stars gibt es auf der Themenseite.

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram/ Screenshot YouTube/Philipp Laage, dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare