Angespanntes Verhältnis der Royals 

Herzogin Meghan: Ist Kate etwa schuld am Rücktritt? Insider erhebt pikante Vorwürfe 

Das Verhältnis zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan galt immer als angespannt. Hat die Frau von Prinz William es am Ende zu verantworten, dass Meghan das Königshaus verließ? 

  • Waren am Ende nicht die Medien am „Megxit“ schuld?
  • Neue Quellen berichten von einer extremen Eiszeit zwischen Meghan und Kate
  • Meghan werde demnach von Kate „wie eine Aussätzige“ behandelt 

Update vom 16. Februar 2020: Trauer in Großbritannien. Wie ihre Familie bestätigt, ist Caroline Flack TV-Moderatorin und Ex-Freundin von Prinz Harry, gestorben.

London - Vor knapp zwei Wochen gaben Meghan und Harry den Megxit bekannt. Offizielle Begründung: Der Druck der Medien und die vielen Negativschlagzeilen. Meghan litt demnach unter dem Kampf mit der Presse. 

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Wer war wirklich schuld am Megxit? 

Pikant war allerdings auch der Zeitpunkt der Bekanntgabe. Der 8.1.2020 war der Tag vor Kates Geburtstag. Meghan soll allerdings auf der Feier unerwünscht gewesen sein. War dies möglicherweise der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte und Meghan und Harry dazu veranlasste, einen Tag vor den Feierlichkeiten den „Megxit“ via Instagram zu verkünden? 

Mit diesem Post verkündeten Harry und Meghan am 8. Januar 2020 den Megxit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

“After many months of reflection and internal discussions, we have chosen to make a transition this year in starting to carve out a progressive new role within this institution. We intend to step back as ‘senior’ members of the Royal Family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen. It is with your encouragement, particularly over the last few years, that we feel prepared to make this adjustment. We now plan to balance our time between the United Kingdom and North America, continuing to honour our duty to The Queen, the Commonwealth, and our patronages. This geographic balance will enable us to raise our son with an appreciation for the royal tradition into which he was born, while also providing our family with the space to focus on the next chapter, including the launch of our new charitable entity. We look forward to sharing the full details of this exciting next step in due course, as we continue to collaborate with Her Majesty The Queen, The Prince of Wales, The Duke of Cambridge and all relevant parties. Until then, please accept our deepest thanks for your continued support.” - The Duke and Duchess of Sussex For more information, please visit sussexroyal.com (link in bio) Image © PA

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Herzogin Kate und Herzogin Meghan: eine Problembeziehung? 

Das Verhältnis zwischen Meghan Markle (Herzogin von Sussex) und Kate Middleton (Herzogin von Cambridge) galt nie als gut.  Wie nun eine anonyme Quelle gegenüber britischen Medien berichtet, habe die Herzogin von Cambridge an Meghan Lebensstil stets etwas auszusetzen gehabt. Ob ihre Kleiderwahl oder die Erziehung von Baby Archie. Kate soll demnach keine Möglichkeit ausgelassen haben, ihre Schwägerin zu kritisieren. Auch, wenn sie sich bei den Bafta-Awards selbst mit einem ungewohnt tiefen Ausschnitt zeigte.

Der Insider verriet nun der US-„InTouch“, dass Meghan den Druck durch Kate nicht mehr ertrug. Dies sei der wahre Grund für den „Megxit“: „Sie machte Meghans Leben zur Hölle, indem sie sie wie eine Aussätzige behandelte und still zusah, wie ihre Schwägerin ständig von der Presse kritisiert wurde. Kate, die sich zuletzt ohne Verlobungsring gezeigt hatte, hat sie nie in der Familie willkommen geheißen. Sie wollte Archie angeblich nicht einmal halten, als er geboren war, und Kate lehnte Herzogin Meghans mehrfache Versuche, die kleinen Cousins zusammenzubringen, ab. Kate hat ganz deutlich gemacht, dass sie sie einfach nicht mochte." Herzogin Kate äußert sich zu den harten Vorwürfen bisher nicht.

Dennoch, das Meghan unter der Presse litt, ist unbestritten.  Außerdem äußerte sie Sorgen über Harrys Gesundheitszustand. Und scheinbar hatte sie auch etwas an seinem Haar auszusetzen. Denn Harry ließ sich in einer Klinik wegen seines kahler werdenden Kopfes beraten - angeblich auf Bestreben seiner Gattin.

Herzogin Kate ist normalerweise immer dem Anlass entsprechend gekleidet, bei ihrem letzten Auftritt überraschte sie in einer knappen Tweed-Kombination vom Designer Dolce & Gabbana

Der „Megxit“ ist im vollen Gange. Meghan und Harry haben in Kanada bereits ein Anwesen für ihren Neustart gefunden. Die Royals sollen laut Anwohnern bereits eingezogen sein. Kürzlich stichelte eine Hollywood-Größe gegen das Ehepaar, das sich nach dem Rückzug in Nordamerika niederlässt.

Harry und Meghan haben der Monarchie den Rücken gekehrt. Experten äußern in einer neuen ZDF-Dokumentation schwere Vorwürfe gegen die ehemalige Schauspielerin.

Herzogin Kate veröffentlicht emotionale Fotos - User reagieren eindeutig: „Das ist wunderschön“

Update vom 2. Februar 2020: Dass Herzogin Kate eine soziale Ader hat, ist mittlerweile über Londons Stadtgrenzen hinaus bekannt. Nun veröffentlichte sie emotionale Fotos, die im Netz für Reaktionen sorgten.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Mike Egerton (Archivbild) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare