Familie von Queen Elizabeth II.

Scheidungsdrama bei den Royals - die Begründung klingt höchst kurios

+
Bei den Royals sind Scheidungen eigentlich nur ungern gesehen. Ob da Queen Elizabeth II. „amused“ ist?

So etwas sollte eigentlich nicht vorkommen: In der Familie von Queen Elizabeth II. kam es trotz aller Konventionen zur Scheidung. Die royale Begründung klingt kurios.

London/Auckland - Die Royals gelten als Großbritanniens Aushängeschild für perfekte Familienidylle. Doch dieses Bild dürfte mit der jüngsten Entwicklung im Königshaus ins Wanken geraten. Ein Mitglied der royalen Familie lässt sich nun offenbar von seinem langjährigen Partner scheiden, wie dailymail.com berichtet. Doch nicht etwa Prinz William, der mit Ehefrau Kate bereits drei Kinder hat, oder Bruder Harry, der gemeinsam mit Meghan Markle den ersten Nachwuchs erwartet. Nein, es ist Lady Davina Windsor, Tochter des Cousins von Queen Elizabeth II. und 30. in der Thronfolge. 

Scheidung in Familie von Queen Elizabeth II.: Lady Davina lässt sich scheiden - Ehemann sorgte für Novum

14 Jahre war Lady Davina mit dem Neuseeländer Gary Lewis verheiratet, bevor die Ehe wegen „kultureller Differenzen“ auseinander ging, wie das britische Blatt Freunde des Paares zitiert. Was genau diese kuriose Begründung bedeutet? Darauf wird nicht näher eingegangen.

Die 41-Jährige lernte Lewis in einem Urlaub auf Bali im Jahr 2000 kennen. Vier Jahre später heiratete sie den Sohn eines neuseeländischen Schafscherers. Doch nicht nur deswegen sorgte Gary Lewis für ein Novum bei den britischen Royals, er war auch der erste Bürgerliche mit Maori-Abstammung, der ins Königshaus von Queen Elizabeth II. einheiratete.

Lady Davina und Gary Lewis bei ihrer Hochzeit 2004.

Gemeinsam haben die beiden eine achtjährige Tochter und einen sechsjährigen Sohn. Außerdem nahm Lewis einen weiteren Sohn aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe. Gemeinsam sollen sie laut Daily Mail in einem bescheidenen Vorort in Auckland (Neuseeland) gelebt haben. Generell hätten die beiden ein Leben außerhalb des royalen Zirkus gelebt. Nachbarn hätten bis zur Scheidung nicht einmal gewusst, dass blaues Blut neben ihnen gewohnt habe, so das Blatt weiter.

Scheidung in Familie von Queen Elizabeth II.: Trennung soll freundschaftlich über die Bühne gelaufen sein

Die Scheidung bestätigte mittlerweile sogar ein Palast-Sprecher gegenüber britischen Medien. Demnach hätten sich Lady Davina und Gary Lewis bereits im letzten Jahr scheiden lassen. Eine weitere Quelle aus dem Königshaus bekräftigte: „Die Scheidung lief freundschaftlich ab. Beide bleiben aktiv in der Kindeserziehung involviert“, zitiert Daily Mail den Insider.

Alle Augen bleiben jedoch weiterhin auf die vorderste Front der Royals gerichtet. Auch dort wurde über eine Scheidung spekuliert. Zuletzt fing außerdem Meghan Markle vor laufender Kamera an, zu weinen. Doch auch Schwägerin Kate unterlief vor Kurzem ein Fashion-Fauxpas.

Mehr zum Thema Royals

Video: Historisch - Queen Elizabeth veröffentlicht ersten Instagram-Post

mef

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare