1. come-on.de
  2. Stars

Queen Elizabeth II.: Diese Auszeichnung lehnt sie dankend ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Queen Elizabeth II. lächelt im Gespräch mit Gästen und Premierminister Boris Johnson beim Global Investment Summit in Windsor Castle.
Queen Elizabeth II. erregt Aufsehen, weil sie die Auszeichnung ausschlug. © i Images/Imago

Für die britische Königin ist Alter nur eine Zahl. Die 95-jährige Queen lehnte die Auszeichnung „Oldie des Jahres“ eines Magazins ab. Ihre Begründung belustigt.

Windsor – Die 95-jährige Monarchin hat die Auszeichnung „Oldie des Jahres“, das vom britischen Magazin „The Oldie“ verliehen wird, höflich mit einer typisch flotten Antwort abgelehnt. „Ihre Majestät glaubt, dass man so alt ist, wie man sich fühlt. Die Königin glaubt nicht, dass sie die entsprechenden Kriterien erfüllt, um die Auszeichnung anzunehmen, und hofft, dass man einen würdigeren Empfänger findet“, ließ Queen Elizabeth II. von ihrem Privatsekretär Tom Laing-Baker in einem Brief ausrichten.
Eine freundliche aber bestimmte Absage, findet 24royal.de*.

Das Magazin veröffentlichte den Brief in seiner Novemberausgabe und sorgte damit für jede Menge Wirbel. „The Oldie“ ist eine britische Monatszeitschrift, die sich an ältere Menschen richtet, „als unbeschwerte Alternative zu einer Presse, die von Jugend und Prominenz besessen ist“, wie es auf der Website heißt. Jedes Jahr findet eine humoristisch angehauchte Preisverleihung statt. Zu den bisherigen Preisträgern gehören etwa der britische Maler David Hockney (84), Brit-Schauspielerin Eileen Atkins (87), Pop-Art-Künstler Peter Blake (89) oder Schauspielerin und Politikerin Glenda Jackson (85).

Die Preisverleihung fand trotz Absage von Queen Elizabeth II.* statt. Der Award wird seit nunmehr 29 Jahren vergeben. Dieses Jahr wurden für ihre besonderen Leistungen zum öffentlichen Leben die Fernsehköchin Dame Delia Smith (80) sowie Dr. Mridul Kumar Datta und Dr. Saroj Datta für gemeinsam über 110 Jahre vorbildliche Dienste als „NHS Angels“ (Engel des „National Health Service“, des staatlichen Gesundheitssystems Großbritanniens und Nordirlands), gewürdigt.

Verliehen wurde der Preis übrigens von einem Mitglied des britischen Königshauses. Keine Geringere als der Herzogin von Cornwall* (74) kam es zu, die drei Preisträger zu beglückwünschen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare