Babyboom im Palast

Prinzessin Beatrice: Ist das Royal Baby schon auf der Welt?

Prinzessin Beatrice blickt zur Seite und lächelt (Symbolbild).
+
Für Prinzessin Beatrice und Gatte Edoardo ist es das erste gemeinsame Kind (Symbolbild).

Der Babybauch von Prinzessin Beatrice war in den letzten Wochen kaum zu übersehen. Ist die Enkelin von Queen Elizabeth II. bereits Mutter geworden?

London – Der jüngste Neuzugang in der britischen Königsfamilie wird von den Royal-Fans sehnsüchtig erwartet. Im Mai verkündete Prinzessin Beatrice (33), dass sie ihr erstes Kind erwartet, jetzt verdichten sich die Anzeichen für die Geburt.

In der Schwangerschaftsverkündung von Prinzessin Beatrice verriet der Palast, dass der Nachwuchs im Herbst auf die Welt kommen soll, der oder die Kleine könnte es jedoch etwas eilig gehabt haben. Am Wochenende verkündete Royal-Experte Robert Jobson (57), dass die Geburt von Queen Elizabeths II. (95) zwölftem Urenkelkind – das vierte in diesem Jahr – offenbar unmittelbar bevorstehe. Die frohe Nachricht hat die britische Königsfamilie bislang noch nicht bestätigt, mit einer offiziellen Verkündung oder einem Post in den Sozialen Medien ist aber zu rechnen.
Welches Anzeichen dafür spricht, dass das Warten auf Prinzessin Beatrices Baby ein Ende hat, verrät 24royal.de*.

Der Nachwuchs wird vermutlich im Londoner Portland Hospital das Licht der Welt erblicken, Prinzessin Beatrice würde damit einer Tradition folgen. Ob es ein Mädchen oder ein Junge wird, hat die älteste Tochter von Prinz Andrew (61) im Vorfeld nicht verraten. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare