Helene Fischer erfindet sich neu

Veränderte Helene Fischer: Die Schlagerqueen erfindet sich neu - nie wieder Schlagermusik?

RTL Jahresrückblick "Menschen, Bilder, Emotionen 2020"
+
Veränderte Helene Fischer: Die Schlagerqueen erfindet sich neu - nie wieder Schlagermusik?

Helene Fischer ist endlich wieder zurück und bringt neue Musik mit. Doch die Schlagerqueen wirkt verändert, auch musikalisch klingt die 36-Jährige anders. Kehrt Helene Fischer nun dem Schlager endgültig den Rücken zu?

München - Endlich ist Helene Fischer* (36) wieder zurück. In ihrer langen Auszeit hat die Schlager*queen ein fulminantes Comeback vorbereitet, das kurz bevorsteht. Dabei macht es die 36-Jährige so richtig spannend. Nun hat sich die Schlager-Ikone in einem Video mit persönlichen Worten an ihre Fans gerichtet und neue Musik für den August angekündigt.

Dabei fällt die deutliche Veränderung von Helene Fischer auf. Auch musikalisch scheint das Multitalent nun ganz neue Wege gehen zu wollen. Wird es in Zukunft keine Schlagermusik mehr von Helene Fischer geben? Extratipp.com* berichtet.

Helene Fischer präsentiert sich deutlich Verändert

Als Helene Fischer (alle Infos über die Schlagersängerin gibt es hier*) zu Anfang ihrer Karriere den Ratschlag erhielt, Schlager zu singen, soll das junge Talent in Tränen ausgebrochen sein, heißt es in der Biografie über Helene Fischer. „Es war von mir aus nie geplant, dass ich Schlagersängerin werde“, gab die 36-Jährige bereits in einem Interview mit RTL zu.

Trotzdem ging die Ex-Freundin von Florian Silbereisen* (39) jahrelang diesen Weg (Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe)*. Damit könnte von nun an jedoch Schluss sein. In einem Video wendet sich Helene Fischer direkt an ihre Fans.

„Die ganze Welt hat sich verändert, ich hab mich verändert“, erklärt die 36-Jährige darin und wirkt in einem lässigen T-Shirt und mit auffälligem Silberschmuck rockiger als gewohnt.

++ extratipp.com ist jetzt auch auf Telegram*. Abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen ++

Helene Fischer veröffentlicht neue Musik - doch es klingt nicht nach Schlager

„Neu, anders und viel persönlicher“, soll daher auch das neue Album der „Atemlos“-Sängerin werden, wie Helene Fischer (2.200.735 monatliche Hörer bei Spotify*) verspricht. Noch nie zuvor hätte sich die Schlagerqueen selbst so in ihre Musik eingebracht, wie bei diesem Werk. Doch wer auf einen typischen Helene-Fischer-Schlager gehofft hat, könnte enttäuscht werden.

Am 6. August will die taffe Blondine die erste Single mit dem Titel „Vamos a Marte“ (Lass uns zum Mars gehen) aus ihrem neuen Album veröffentlichen. Für diesen Song hat sich Helene Fischer ihren Duett-Partner, Popstar Luis Fonsi (43), an Land gezogen, der 2017 die Charts mit seinem Hit „Despacito“ stürmte. Ob auf dem neuen Album auch deutschsprachige Schlager zu finden sind, wollte die Musikerin noch nicht verraten.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com* *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare