RTL-Rückkehr

Neue Hauptrolle bei GZSZ! Doch fast niemand kennt ihn angezogen 

+
Nachdem er bei "Adam sucht Eva" nach seiner Traumfrau suchte, hat er jetzt einen neuen Job.

Nach "Köln 50667" konnte man ihn in der Kuppelshow "Adam sucht Eva" sehen. Jetzt hat Timur Ülker einen neuen Job an Land gezogen.

Berlin - Wieder ein Neuer im Kiez. Nachdem erst bekannt wurde, dass Olivia Marei eine neue Hauptrolle bei GZSZ übernehmen wird, bekommt die Soap gleich den nächsten Zuwachs. Und das ist kein Unbekannter: Ex-"Adam sucht Eva"-Teilnehmer Timur Ülker (28). Vor der Show konnte man ihn bereits in einer RTL 2-Show sehen.

Nach "Adam sucht Eva" nun GZSZ: Timur Ülker erfüllt sich einen Traum

Timur Ülker präsentiert auf Instagram gerne seinen durchtrainierten Körper.

Dass für ihn mit der Rolle bei GZSZ ein Traum wahr wird, erklärt der Deutsch-Türke im Video. Noch laufen die Dreharbeiten, aber bald können ihn seine Fans jeden Wochentag ab 19.40 Uhr auf RTL sehen. Bei Instagram gesteht er:

"Ich stehe vor dem größten Vertrag meiner bisherigen Karriere."

Er will alles tun, um die GZSZ-Fans glücklich zu machen.

"Adam sucht Eva": Timur Ülker fand zuhause seine Traumfrau

An Silvester fanden Timur und seine Caroline wieder zusammen.

Timur Ülker suchte im vergangenen Jahr nach seiner Traumfrau - doch ohne Erfolg. Über Neujahr realisierte er jedoch, dass er die Eine bereits gefunden hatte: Die Mutter seiner Tochter IlleyaSeine Gage aus der RTL-Show packte der Deutsch-Türke auf das Sparkonto seiner Tochter.

Neben "Adam sucht Eva" und GZSZ: Timur Ülker macht auch Musik

Timur kann nicht nur schauspielern. Er ist auch leidenschaftlicher Musiker. Da er von der Musik des Beatboxers Rahzel begeistert war, fing er selbst mit Beatboxen und Rappen an. 2017 veröffentlichte er sein erstes Album "120% Gefühl". Mit "Fahre mit dir" steuerte er einen Song zum Soundtrack von "Adam sucht Eva" bei.

Sabina Kläsener

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare