Manfred Weßels gibt Einblicke

Vater tourt mit Enthüllungsbuch: „Die Wahrheit über meinen Sohn Michael Wendler“

Manfred Weßels im Gespräch mit Klatschreportern. Im Parkhotel las er nun aus seinem Buch über seinen Sohn Michael Wendler.
+
Manfred Weßels im Gespräch mit Klatschreportern. Im Parkhotel las er nun aus seinem Buch über seinen Sohn Michael Wendler.

Der Vater von Michael Wendler bewirbt sein Buch. In einem Hotel gibt Manfred Weßels Einblicke ins Wendler-Leben. Oft heißt es: „Ganz Deutschland soll erfahren...“

Bad Sassendorf/NRW - Fast jeder kennt Michael Wendler. Die wenigsten jedoch kennen Manfred Weßels. Das möchte er mit einem Buch über den umstrittenen Party-Sänger ändern. Bereits der Titel hat es in sich: „Die Wahrheit über meinen Sohn Michael Wendler.“
Manfred Weßels lässt keinen Zweifel daran, was er von seinem Sohn Michael Wendler hält, wie soester-anzeiger.de* weiß.

Bei dem Versuch einer Lesung in einem Hotel im Kreis Soest (NRW*) gibt er Einblicke ins Wendler-Leben und äußert laut soester-anzeiger.de* wilde Theorien rund um seinen Sohn. Immer wieder heißt es: „Ganz Deutschland soll erfahren…“ *soester-anzeiger.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare