YouTube-Stars

Die Lochis vergessen ihre Herkunft nicht

+
Die Lochis nehmen ihren Erfolg mit Demut entgegen. Foto: Jens Kalaene

YouTube hat Heiko und Roman Lochmann den Weg zum Erfolg eröffnet. Inzwischen bespielen die Zwillinge viele Kanäle.

Berlin/Darmstadt (dpa) - Die Zwillinge Heiko und Roman Lochmann (19, "Die Lochis") aus der Nähe von Darmstadt wollen unbedingt auf dem Boden bleiben. "Ich glaub, das Allerwichtigste, um nicht abzuheben ist, dass man einfach nicht vergisst, wo man herkommt", sagte Heiko Lochmann der Deutschen Presse-Agentur.

Sein Bruder und er kämen vom Dorf - und für sie sei es das Beste, mit langjährigen Freunden und der Familie "zu Hause einfach ganz normale Dinge" zu machen. "Und ich glaube, das wirkt ein bisschen wie ein Anker, der dich am Boden hält." Alles, was sie gerade erlebten, würden sie "mit Demut nehmen" und als Privileg ansehen.

Sein Bruder Roman ergänzt: "Dass sich überhaupt andere Menschen interessieren für das, was wir machen, dafür sind wir sehr dankbar." Im Alter von 12 Jahren hatte das Gesangs- und Comedy-Duo den eigenen Kanal auf YouTube erstellt. Im Fernsehen waren sie zuletzt in der RTL-Show "Let's Dance" zu sehen, bringen am Freitag ihr zweites Album heraus, mit dem Titel "#WhatisLife".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare