"LeaLovesLifting"

Krasse Transformation! Lea aus Mittelhessen schafft diese heftige Verwandlung

+
Krasse Transformation! Fitness-Model LeaLovesLifting, alias Lea, aus Mittelhessen schafft unglaubliche Verwandlung.

Krasse Transformation! Fitness-Model LeaLovesLifting, alias Lea (22), aus Mittelhessen schafft unglaubliche Verwandlung.

Frankfurt/Main - Lea, oder besser gesagt LeaLovesLifting, ist ein Fitness-Model aus Mittelhessen. Die 22-Jährige hat eine krasse Transformation hinter sich: Wegen einer Essstörung hat die Hessin 36 Kilo abgenommen. Mit eiserner Disziplin und einem unbrechbaren Willen konnte Lea ihren Körper wieder aufbauen. Heute wiegt Lea 74 Kilogramm. Als es ihr nicht gut ging, waren es nur 48 Kilo. Eine Verwandlung, die bei vielen Fitness-Fans für großen Respekt sorgt. LeaLovesLifting hat bei Facebook über 8000 Fans, bei Instagram sind es deutlich mehr: Dort folgen der Hessin bereits über 97.000 Fans! 

Das ist Fitness-Model LeaLovesLifting aus Mittelhessen

Lea hat einen eigenen Blog. Dort verrät sie mehr über ihr Leben. "Ich studiere seit meinem 18. Lebensjahr an der JLU-Gießen im Fachbereich Sportwissenschaften und Psychologie", verrät Lea. "Ich beschäftigte mich seit meinem 15. Lebensjahr mit Ernährung und Leistungsfähigkeit, Gesundheit etc. allerdings ohne zu wissen, welche Aussagen tatsächlich korrekt und wissenschaftlich fundiert sind und welche schlichtweg esoterischer Unsinn sind." Lea erzählt, ihr Studium und der intensive Kontakt mit wissenschaftlichem Arbeiten, Studien, Sportmedizin, Anatomie und Physiologie hätten ihr die Augen geöffnet. "Im Übrigen mache ich seit meiner frühen Kindheit Sport, früher Kickboxen und andere Kampfsportarten und seit meinem 14. Lebensjahr Krafttraining. Seit August 2017 bin ich zu Powerlifting umgestiegen", schreibt LeaLovesLifting auf ihrem Blog. 

LeaLovesLiving hat eine dunkle Vergangenheit

Hallo meine süzZen Mäuse! In diesem Foto möchte ich euch meine tolle Einrichtung zeigen. Besonders natürlich, mein schönes neues Sofa. Die Farbe ist ein zartes Creme mit einem Stich vom natürlichem beige dabei und das ganze fügt sich wunderbar im das CHI meiner Wohnung. Das ganze ist natürlich nach dem Chakren der Naturgeister ausgerichtet worden, um einen optimalen work life flow zu schaffen. Ich finde es immer total unverschämt und so traurig, dass man hier auf Instagram so auf seinen Körper reduziert wird, ohne, dass man das ganze irgendwie provoziert. Es ist doch anhand dieses Bildes offensichtlich, dass ich eine zarte Seele bin, die einfach nur ihren Geist entfalten und für ihre Persönlichkeit geliebt werden möchte! Außerdem ist mein Körper und mein Aussehen für mich totale Nebensache. Ist mir völlig unwichtig, wie ich aussehe. Und seit ich die geilen cheatday Kapseln von den extrem vertrauenswürdigen, seriösen Youtubern gekauft habe, kann ich auch jeden Tag cheatday machen und 10.000kcal essen, ohne ein Gramm zuzunehmen! Ich baue sogar noch gezielt Muskeln in meinem Po auf und Fett am Bauch ab! Klingt nach scam, ist aber voll seriös weil die das so sagen und das so auf dem Produkt steht! Also kauft es unbedingt mit dem Rabattkot Opfer9 an dem ich auch ganz sicher nichts verdiene! ♥ Tschüss ihr süzZen Mäuse! . #changetheindustry . #ballerbar . #abgerechnetwirdamarsch #fitfam #fitness #fitspiration #fitnessgirl #strongnotskinny #muscleandhealth #quads #trainhard#fitfamgermany #bodybuilding #icaniwill #girlswholift #sizezerome #sizezero #flexibledieting#iifym #weightloss #abnehmen #minicut #intermittentfasting #moderncrashdiet #moderncheatlife #cleaneating #weightlifting

Ein Beitrag geteilt von LeaLovesLifting (@lealoveslifting_official) am

Doch Lea blickt auf eine dunkle Vergangenheit zurück. "Im Laufe der Jahre hatte ich sowohl mit Über- als auch Untergewicht und einer Essstörung zu kämpfen und versuche auch in diesem Bereich Aufklärung zu leisten." Heute wirkt Lea glücklich und strotzt vor Selbstbewusstsein. Ähnlich ist auch die Geschichte von Mercedes Mazur - früher war sie pummelig, heute verdrehen ihre Kurven den Männern die Köpfe.

Auf Instagram zeigt die 22-Jährige gerne ihren Körper. Besonders stolz ist LeaLovesLiving auf ihren Muskeln: Auf den Schnappschüssen aus dem Fitnessstudio präsentiert die Hessen ihren trainierten Booty (Po), ihre muskulösen Beine und natürlich die leuchtend roten Haare.  

Transformation time! Was hat sich verändert? Abgesehen von der Optik natürlich. Über einige Aspekte spreche ich im heutigen @gannikuscom Interview, welches um 16 Uhr auf dem youtube Kanal von gannikus online kommt. Links bin ich offensichtlich krank. Rechts sehe ich gesund aus. Und ja, körperlich geht es mir um Welten besser. Allerdings bin ich keineswegs mental gesund. Und dazu stehe ich auch. Und ja, ich kann das öffentlich zugeben. Weil ich es akzeptiere und damit leben kann. Niemand geht ohne Spuren durchs Leben und statt sich in die Opferrolle zu begeben sollte man an seinen Schwächen wachsen und sich mit seinen Problemen arrangieren. In den letzten Jahren habe ich so viel an mir gearbeitet und mich in vielerlei Hinsicht exrem weiterentwickelt. Ich habe privat und öffentlich Fehler gemacht und daraus gelernt. Aus meinen alten, undifferenzierten und unwissenschaftlichen Videos und Aussagen wurden wohl überlegte, gut recherchierte und angemessen formulierte Beiträge. Ich will einen Mehrwert für euch bieten, sowohl mit wissenschaftlichen Fakten, die auch Laien verstehen können, als auch mit meinen persönlichen "Problemen" und Erfahrungen die ich so im Leben sammle. Und ich freue mich über jeden, der meine Beiträge schätzt und meine Videos und Posts liket sowie kommentiert. Ihr macht das ganze hier erst zu dem, was es ist. Also einfach DANKE an euch! Ich weiß, voll ekelhaft sentimental und touchy. Bleibt ne Ausnahme, keine sorge. . #abgerechnetwirdamarsch #fitfam #fitness #fitspiration #fitnessgirl #strongnotskinny #muscleandhealth #quads #trainhard#fitfamgermany #bodybuilding #icaniwill #girlswholift #sizezerome #sizezero #flexibledieting#iifym #weightloss #abnehmen #minicut #intermittentfasting #moderncrashdiet #moderncheatlife #cleaneating #weightlifting #powerlifting #transformation

Ein Beitrag geteilt von LeaLovesLifting (@lealoveslifting_official) am

Das verdient LeaLovesLiving mit Instagram

Die krasse Verwandlung von Lea verfolgen immer mehr Menschen in den sozialen Netzwerken. Das man als Influencerin (Zitat Lea: "Wie ich dieses Wort hasse. Für mich das Unwort des Jahres 2017") auch Geld verdient, ist längst bekannt (hier eine Liste von anderen Influencern). "Mein Geld verdiene ich durch die Kooperation mit Firmen, die in fast allen Fällen von mir angeschrieben wurden und nicht umgekehrt, da ich mir die Produkte die ich empfehle, immer selbst nach wissenschaftlichen und geschmacklichen Aspekten aussuche", schreibt Lea. 

LeaLovesLifting hat bei Facebook über 8000 Fans, bei Instagram sind es deutlich mehr: Dort folgen der Hessin bereits über 97.000 Fans! 

"Meist bekomme ich dann einen Rabattcode für meine Follower und erhalte beim Benutzen des Codes 10% des Einkaufwerts von der Firma. So können die Firmen auch direkt sehen, ob viele über mich auf ihre Produkte gestoßen sind oder nicht." Doch was verdient LeaLovesLifting nun mit ihren Accounts in den sozialen Medien? Einzelne Posts hat sich Lea noch nie bezahlen lassen, aber durch Amazon und ihrem YoutTube-Kanal belaufen sich ihre Einnahmen "pro Monat so zwischen 1500-4000 Euro OHNE Steuern." Auf eine Sache ist Lea aber besonders stolz: "Ich kann tatsächlich mit stolz sagen, dass ich die einzige große, deutsche Fitness Instagramerin/Youtuberin bin, die wissenschaftlich nachvollziehbar und korrekt arbeitet (im Bereich Sportwissenschaft, Ernährung, etc)."

Schönheits-Eingriff: Das hat LeaLovesLifting machen lassen

Ist bei LeaLovesLifting alles echt oder hat das Fitness-Model einen Schönheitsoperation machen lassen? Bei diesem Thema zeigt sich Lea sehr offen. Auf ihrem blog schrieb sie im Januar diesen Jahres: "Vor zwei Monaten Wochen lies ich mir die Oberlippe zum ersten mal mit 0,55ml Hyaluron aufspritzen. Vor einigen Wochen ein zweites mal mit 1ml. Ich bereue zutiefst, dass ich das ganze nicht schon viel früher gemacht habe. Aber ich liebe mich selbst weder mehr, noch weniger als zuvor." In einem YouTube-Video erklärt LeaLovesLifting den Eingriff. 

Lea arbeitet weiter hart an ihrem Körper immer ihr Ziel vor Augen: "Fit, durchtrainiert, muskulöse Beine, Schultern und Rücken, Tattoos, Piercings, lange Haare, volle Lippen. Das ist mein ganz persönliches Ideal für mich."

Progress izzda und PR auch! Somit habe ich jetzt alle drei lifts ausgemaxt und kann folgendes verzeichnen : 90/57,5/115 Nicht gut, allerdings auch nicht mehr so peinlich wie auf dem insanity Meet im Herbst letzten Jahres. Und trotz 11kg weniger Körpergewicht 20kg mehr auf die Beuge und vor allem. Richtig viele Technik gainz. Mittlerweile kann ich in jedem lift eine vorzeigbare Technik vorweisen und darauf bin ich am meisten stolz. Was ist das nächste Ziel? ➡ 100/60/120 Sieht doch auch viel hübscher aus, als die jetzigen Kraftwerte oder? Coachen tu ich mich seit einigen Wochen selbst, das wird auch noch eine Weile so bleiben. Dafür, dass ich null Ahnung vom Programming im Powerlifting habe, könnte es schlimmer sein. Danke für eure zahlreichen Kommentare unter dem gestrigen Post, da es mir nicht so gut ging, kam ich nicht dazu, allen zu antworten. . Was sind eure Ziele im Training und welche Erfolge hattet ihr dieses Jahr bisher? . #abgerechnetwirdamarsch #fitfam #fitness #fitspiration #fitnessgirl #strongnotskinny #muscleandhealth #quads #trainhard#fitfamgermany #bodybuilding #icaniwill #girlswholift #sizezerome #sizezero #flexibledieting#iifym #weightloss #abnehmen #minicut #intermittentfasting #moderncrashdiet #moderncheatlife #cleaneating #weightlifting #powerlifting #transformation

Ein Beitrag geteilt von LeaLovesLifting (@lealoveslifting_official) am

LeaLovesLifting ist nicht die einzige bekannte Fitness-Bloggerin aus Hessen. Wir haben bereits über Tami Tilgner und Paula Krämer berichtet

Matthias Kernstock

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare