Trauriger Abschied

Königin Letizia: Warum war sie nicht bei der Beerdigung ihrer Großmutter?

Königin Letizia steht neben König Felipe und schaut ernst geradeaus.
+
Königin Letizia fehlte unter den Trauergästen bei der Beerdigung ihrer Großmutter.

Vor wenigen Tagen ist die Großmutter von Königin Letizia im Alter von 93 gestorben. Die Beisetzung von Menchu ​​Álvarez del Valle fand allerdings ohne ihre Enkelin statt.

Sardeu – Kurz nachdem die traurige Nachricht über den Tod von Königin Letizias (48) Großmutter die Runde gemacht hatte, wurde Menchu ​​Álvarez del Valle (93, † 2021) bereits beerdigt. Entgegen erster Annahmen war die spanische Regentin nicht bei den Trauerfeierlichkeiten anwesend.

Königin Letizia und Menchu ​​Álvarez del Valle hatten stets eine ganz besondere Verbindung. Die Großmutter der Monarchin arbeitete schon in jungen Jahren als Radiomoderatorin und wurde für ihre journalistische Arbeit später sogar mehrfach ausgezeichnet. Auch Letizia entschied sich für eine Karriere in der Medienbranche und arbeitete als Redakteurin und Nachrichtensprecherin, ehe sie 2004 in das spanische Königshaus einheiratete.

Bis zu Menchu ​​Álvarez del Valles Tod hielten sie und ihre Enkeltochter engen Kontakt. Auch König Felipe und die beiden Infantinnen Leonor (15) und Sofía (14) schätzten die lebhafte Spanierin sehr. Umso erstaunlicher erscheint es, dass kein Mitglied der Königsfamilie bei ihrer Beisetzung dabei war.
Wie 24royal.de* berichtet, soll es einen triftigen Grund für die Abwesenheit von Königin Letizia bei der Beerdigung ihrer Großmutter gegeben haben. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare