Tipps für die Sommer-Maniküre

Knalliger Nagellack ist angesagt

Für die gute Laune
+
Passend zum Sommer können Sie auffällige Nagellack-Farben ausprobieren.

Endlich Sommer, endlich warm - fehlt nur noch der passende Nagellack. Tipps, was derzeit angesagt ist, wie Sie Ihre Nägel im Sommer perfekt lackieren und was Mutige jetzt ausprobieren können.

Frankfurt/Main - Diesen Sommer reicht die Farbpalette beim Nagellack von Nude, über Zartrosa bis Bonbon-Pink. Der klassische rote Nagellack sowie der matte Topcoat habe derzeit hingegen eher ausgedient, sagt Ricarda Zill, Trend-Expertin beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Knallige Farben sind diesen Sommer angesagt

Wer gerne auffälligen Nagellack trägt, kann sich austoben: Angesagt ist etwa auch ein Multitone-Design. Dabei wird jeder Nagel in einem anderen Rosaton lackiert, sagt Zill. Die Farbabstufungen reichen von Zartrosa bis Bonbon-Pink.

Tipp: Die hellste Nuance auf den Daumennagel auftragen und mit der knalligsten Farbe beim kleinen Finger abschließen. Knallige, dunklere Farben stechen laut Zill mehr hervor und wirken so auf dem Ringfinger und kleinen Finger meist besser - da diese den schönsten Nagel haben.

Auch knallig pinke Nägel sind in diesem Sommer ein Hingucker. Bei intensiven Farben, lautet die Empfehlung: Immer einen Unterlack verwenden, um Verfärbungen auf dem Naturnagel zu verhindern.

Dezente Töne und wie Ihre Nägel gepflegter wirken

Wer es etwas dezenter mag oder sich mit den knalligen Tönen schwer tut, kann gedeckte Nuancen in sanftem Weiß wie Buttercreme oder Grautöne auftragen.

Tipp: Den Lack sollten Sie unten nicht bis zur Nagelhaut auftragen und auch links und rechts zur Nagelfalz ein wenig Platz lassen. Dann wirkt der Nagel schmaler und gepflegter.

Und damit der Lack länger hält, können Sie einen Überlack auf dem farbigen Lack auftragen. Dieser verleiht den Nägeln zusätzlich noch mehr Glanz.

Im Sommer die Nägel lackieren

Die Nägel sollten Sie nicht in der Sonne lackieren. Denn dann kann die Farbschicht laut IKW zu schnell trocknen und die darunterliegenden Lösungsmittel schlecht verdunsten. Dadurch kann es passieren, dass sich kleine unschöne Bläschen im Lack bilden.

Auch nach dem ausgiebigen Baden sollten Sie nicht direkt die Nägel lackieren. Denn dann ist nicht nur die Haut schrumpelig. Auch die Nägel ziehen sich beim Trocknen zusammen. Dadurch könne der Lack abblättern.

Wer es lieber etwas dezenter mag, kann seine Nägel in Nude oder in Grau-Tönen lackieren.

Die Hände und gegebenenfalls die Füße waschen vor dem Lackieren ist gut. Wenn Sie den Lack auftragen, sollten die Nägel aber fettfrei sein. Unmittelbar vor dem Auftragen des Lacks also besser auf Handcreme oder Nagelöl verzichten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare