„Ich habe es so vermisst!“

Kim Kardashian gönnt dem Po eine Pause - das denkt ein Fitness-Experte darüber

+
Kim Kardashian verriet auf Instagram ihr Fitness-Geheimnis.

Kim Kardashian ist für ihre spektakulären Rundungen bekannt. Auf Instagram hat sie jetzt verraten, dass sie dafür keineswegs im Dauer-Training ist.

Los Angeles - Es sind wohl nicht nur gute Gene, dank denen Kim Kardashian (38) ihren Mega-Körper hat. Sicherlich hilft auch die ein oder andere Schönheits-OP sowie ein exzessives Workout nach. Die brünette Schönheit ist ein richtiger Fitness-Junkie - beinahe täglich trainiert sie zusammen mit ihrer Personal-Trainerin Melissa Alcantara, wie sie selbst auf Instagram zeigt. So wie sie heute aussieht, sah die Beauty-Queen allerdings nicht immer aus, wie ein altes Bild zeigt.

Doch damit war nun für ganze zwei Wochen Schluss. So lange pausierte Kim nämlich kürzlich ihr anspruchsvolles Training und gönnte vor allem ihren Pomuskeln mal eine Pause. Und das nicht zum ersten Mal - wie sie ihren Fans auf Instagram mitteilte, stoppt sie ihr Training etwa alle sechs Monate für zwei Wochen, um es danach wieder aufzunehmen. 

Fitness-Experte bewertet, wie Kim Kardashian trainiert

Schlau von ihr, erklärte jetzt Fitness-Guru Ben Williams gegenüber Shape: „Die meisten Menschen geben sich nicht genügend Zeit, um sich zu erholen, besonders in unserer „Build the Booty“-Instagram-Ära, in der wir leben.“ Doch das habe Nachteile für den Körper, erklärte der Experte weiter, denn „wenn man das Training nicht ab und zu mal unterbricht und dem Körper Zeit gibt, sich zu regenerieren, werden sich die Muskeln nie richtig erholen. Das beeinträchtigt den Fortschritt und gefährdet langfristig die Gesundheit.“

Kim Kardashian hat ihr Training wohl sehr vermisst

Kim Kardashian geht ihr Training also richtig an. Weiterer Vorteil einer solchen Fitness-Pause: „Immer, wenn man sich eine Auszeit nimmt, merkt man schnell, ob man zurückkommen möchte und ob man sich auf seine Rückkehr freut“, so Williams, „Wenn ich keine Lust habe, wieder damit anzufangen, weiß ich, dass ich die Sportart wechseln muss.“ Das ist bei Kim sichtlich nicht nötig, sie schreibt unter ihr Foto: „Ich habe es so vermisst, es fühlt sich so gut an, wieder da zu sein.“

Kims Schwester Khloé Kardashian erntete kürzlich einen Shitstorm, weil ihr Gesicht deutlich verändert aussah. Sie reagierte ausfallend auf Spekulationen um eine Beauty-OP und schockte mit einem Seelen-Striptease.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare