Schnuppertest machen

Karnevalskostüme können giftige Stoffe enthalten

+
Das neue Karnevals-Kostüm sollte man vor dem ersten Tragen waschen. Foto: Caroline Seidel

Bei Faschingskostümen zählt nur das Aussehen und die gelungene Verkleidung? Nicht ganz. In einigen Kostümen können Weichmacher und Schadstoffe enthalten sein. Wie sich Feiernde davor am besten schützen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Vorsicht beim Verkleiden: Karnevalskostüme können giftige Stoffe enthalten. Vor dem Tragen gehören die Outfits daher möglichst in die Waschmaschine, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Wer Leggings und T-Shirt drunterzieht, schützt die Haut vor direktem Kontakt. Generell verrät schon der Geruch von Plastikschwertern, Kunststoffflügeln oder Klebetattoos die Weichmacher oder anderen Schadstoffe. Riechen Jecken beim Schnuppertest zu viel Chemie, sollten sie lieber auf Selbstgebasteltes zurückgreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare