1. come-on.de
  2. Stars

„Das Böse hat wieder gesiegt“: Neuankömmlinge schicken Favoriten nach Hause

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Fotomontage: Aminata Sanogo vor den anderen Kandidaten von Kampf der Realitystars
Aminata muss jemanden rauswerfen und bricht dabei in Tränen aus (Fotomontage) © TVNOW

Damit hat wohl keiner gerechnet. Bei Kampf der Realitystars entscheiden sich die beiden Neuankömmlinge, den wohl größten Favoriten auf den Sieg nach Hause zu schicken.

Phuket, Thailand - Die Show heißt nicht umsonst Kampf der Realitystars - Schiffbruch am Traumstrand*. Einen solchen Schiffbruch erleidet in Folge 7 einer der größten Favoriten der diesjährigen Staffel. Wochenlang hatte er sich durchgekämpft, dann kamen zwei Neue und schmissen ihn eiskalt aus der thailändischen Sala raus, während der als Schurke ausgemachte Teilnehmer (das ist der aktuelle Cast*) sich einen Rauswurfschutz erspielt. Da ist das Geheule natürlich groß. Extratipp.com* berichtet.

Kampf der Realitystars: Aminata und Gigi schicken Favoriten nach Hause

Wochenlang werden Allianzen geschmiedet, sich verbrüdert und verschwestert. Und dann tauchen plötzlich zwei neue Mitstreiter auf und werfen einen mir nichts dir nichts raus, weil sie einen für den stärksten Konkurrenten halten. Sicher ist bei Kampf der Realitystars (hier gibt’s alle Infos zur Show*) wohl wirklich nur, wer sich im Safety-Spiel einen Nominierungsschutz erspielt. Und das ist auch in Folge 7 (Ausstrahlung am Mittwoch, 25. August oder bereits jetzt auf TVNOW) wieder einmal Andrej Mangold* (34).

Achtung Spoiler: Dieser Promi fliegt bei Kampf der Realitystars als Nächster raus

Keine 24 Stunden in der Sala und schon müssen Aminata Sanogo (26, alle Infos über die GNTM-Kandidatin*) und Gigi Birofio (22) jemanden rausschmeissen. Keine leichte Aufgabe für die beiden Neuankömmlinge. Und die fällen eine taktische Entscheidung und keine „von Herzen“, wie Gigi erklärt, während Aminata vor lauter Schluchzen kein Wort herauszubringen vermag.

Kader Loth, Chris Broy und Jenefer Riili bei Kampf der Realitystars
Chris muss jetzt nach Hause zu Eva. Kader und Jenefer versuchen, ihn zu trösten. © TVNOW

„Wir nehmen den, dem man nie böse sein kann, weil er einfach die tollste Seele hier hat“, beginnt er sein Plädoyer. „Der Netteste, aber weil er am Ende der Gefährlichste auch ist: Chris!“ Sprach’s und beendete für Chris Broy (32, alle Infos über den Ex von Eva Benetatou*) das Abenteuer Kampf der Realitystars.

Ein riesengroßer Schock, nicht nur für Chris, dem gleich die Tränen kommen, auch seine Homies können es einfach nicht fassen: „Nein!“, schreit Kader Loth, „Häää?!“, entfährt es Loona, „Was?!“, Jenefer Riili. „Man hat es einfach nicht kommen sehen“, spricht die „Bailando“-Sängerin schließlich aus, was wohl alle denken.

„Man muss es positiv sehen“, versucht Alessia Herren (19) die Lage zu entschärfen. „Jetzt siehst du deine Familie wieder.“ „Nein, ich hab hier mein Herz gegeben“, entgegnet Chris und „das ist die Bestrafung?“ Auch Kader Loth fehlt für diese Entscheidung jegliches Verständnis. „Das ist ein waschechter Mensch!“, erklärt die Trash-Queen, die in Hinblick auf den Ex-Bachelor feststellt, dass „das Böse wieder gesiegt“ hat. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare