„Harry Potter“-Ableger

„Phantastische Tierwesen 2“: Jude Law geht nach Hogwarts

Jude Law
+
Der britische Schauspieler Jude Law.

New York - Mit Spannung erwarten die „Harry Potter“-Fans die Fortsetzung der „Phantastische Tierwesen“-Reihe. Jetzt wurde bekannt, dass Jude Law dabei sein wird - in einer ganz besonderen Rolle.

Der britische Schauspieler Jude Law (44) wird in die Rolle des jungen Zauberers Albus Dumbledore schlüpfen. In der Fortsetzung des Films „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ stellt Law den Charakter dar, lange bevor dieser zum Schulleiter von Hogwarts wird. Zuvor haben Richard Harris (†72) und Michael Gambon (76) die beliebte Figur des Hogwarts-Schulleiters gespielt. Der Dreh soll im Sommer beginnen, der Kinostart ist für November 2018 vorgesehen. 

Insgesamt sind fünf Filme einer „Phantastische Tierwesen“-Reihe geplant, deren Vorlagen von J.K. Rowling geschrieben wurden. Der erste Film, der im vergangenen Jahr ins Kino kam, brachte nach Angaben des Studios mehr als 813 Millionen US-Dollar (umgerechnet 762 Millionen Euro) weltweit ein.

Im Januar gab es eine traurig Nachricht für Harry-Potter-Fans: Im Alter von 77 Jahren ist Schauspieler John Hurt - Zauberstab-Verkäufer Garrick Ollivander verstorben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare