1. come-on.de
  2. Stars

Helene Fischer sorgt für Ärger: Neue Aktion kommt bei Fans überhaupt nicht gut an

Erstellt:

Kommentare

Helene Fischer bewirbt ihr neues Album mit einer besonderen Promo-Aktion. Die sorgt allerdings bei vielen Fans für Unverständnis und Ärger.

München – Helene Fischer* ist zurück im Rampenlicht - und wie! Die Schlager-Königin veröffentlichte am vergangenen Freitag ihr neues Album „Rausch“*. Dazu gab es am Tag vor der Veröffentlichung einen ersten Auftritt der Sängerin nach der Baby-News in einem Livestream und einen Tag nach dem Release stand noch ein spezielles TV-Event im Programm, in dem sogar ein Kuss mit ihrem Freund Thomas Seitel zu sehen war*. Dieser Tage ist für die Fischer-Fans also viel geboten. Doch nicht jede Aktion kommt gut an.

Helene Fischer startet neue Aktion: Die sorgt für Ärger bei vielen Fans

So etwa die neueste Promo-Aktion zum Album. Helene Fischers Team hat sich hier etwas ganz Spezielles einfallen lassen: Man beklebte 20 LKW mit einem Foto von Helene Fischer und dem Album*-Schriftzug und schickte die Trucks auf die Reise durch Deutschland. Der Clue: Fans, die die LKW sehen, sollen ein Foto schießen und auf ihren Social-Media-Accounts mit einem besonderen Hashtag posten. Dadurch nimmt man an einem Gewinnspiel teil und kann eine von zehn Fanboxen des Albums gewinnen.

Soweit so gut. Doch diese Aktion löst nicht bei allen Fans der Schlager-Sängerin Jubel-Stürme aus.

„Finde das nicht in Ordnung“, kommentiert etwa ein Fan unter dem Helene-Post auf Facebook und schreibt weiter: „Während der Fahrt bitte kein Handy benutzen! Unfallgefahr!“ Ein anderer schlägt in eine ähnliche Kerbe und meint: „Während der Fahrt Bilder machen - tolle Idee. Nicht jeder hat einen Beifahrer. Naja mit Glück gibt‘s dann noch einen Punkt in Flensburg und eine Geldstrafe. Top Idee...nicht.“ Wieder ein anderer meint kurz und knapp: „Damit riskiert ihr Unfälle“. Etliche solcher Kommentare, die darauf hinweisen, wie gefährlich die Aktion sein kann, finden sich unter dem Posting.

Fan-Ärger nach neuer Aktion von Helene Fischer: „Na toll“

Dabei muss man auch anmerken: Wer nicht selbst im Auto sitzt, hat natürlich durchaus die Möglichkeit ungefährdet ein Foto des Trucks zu schießen. Immerhin eines wird bei den Kommentaren klar: Den Helene-Fans ist ihre Sicherheit sehr viel wichtiger als eine der begehrten Fanboxen: „Na toll,  hab heut einen auf der A1 überholt. Ein Foto während der Fahrt zu machen, war leider nicht möglich“, schreibt einer. Ein anderer meint ebenfalls: „Heute einen überholt, nur mit Fotos wird das dann sehr schwierig, wenn man alleine im Auto sitzt“.

Zuvor hatte auch schon der Livestream am Tag vor der Album-Veröffentlichung für Ärger gesorgt. Hier wurde ein neues Musik-Video präsentiert, allerdings nicht auf YouTube. Der Clip war nur im Livestream auf TikTok zu sehen. Viele Fans schauten in die Röhre und mussten ihrem Ärger anschließend Luft machten*. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare