Jury, wechsel' Dich?!

Heidi Klums GNTM: Fliegt Michael Michalsky raus und wird sie die Nachfolgerin?

+
Es wird spekuliert, dass Michael Michalsky nicht in der nächsten GNTM-Jury sitzt. Auch der Name einer Nachfolgerin geht rum.

Bei Heidi Klums GNTM könnte eine krasse Änderung anstehen. Dieses Ex-Model wird bei der Erfolgssendung für einen Juryplatz ins Spiel gebracht.

New York - Ist das wieder nur ein weiterer PR-Gag von Heidi Klum (Heidi Klum hat ein neues Tattoo - dieses Foto gibt einen klaren Hinweis, für wen es ist)? Oder rumort es hinter den GNTM-Kulissen wirklich so heftig? Bild.de will erfahren haben, dass Michael Michalsky (51) womöglich aus der Jury ausscheidet. Das Boulevardportal zitiert aus Produktionskreisen: "Vielleicht wird Michael Michalsky auch nur als Gast-Juror dabei sein. Er will sich wieder mehr der Mode widmen.“

Michael Michalsky saß dreimal in der Jury von Heidi Klums GNTM

Bei "Germany's Next Topmodel" könnte es ein Jury-Wechsel-Dich-Spiel geben. Hier (von links) Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Jahr 2018.

Das Blatt bringt auch einen möglichen Nachfolger für Michael Michalsky ins GNTM-Spiel - beziehungsweise eine Nachfolgerin: Das ehemalige Topmodel Nadja Auermann (47) könnte den Platz von Michael Michalsky einnehmen. Die 1,80 Meter große Blondine stammt gebürtig aus Berlin. 1990 wurde sie entdeckt und hat seitdem eine Fabel-Karriere hingelegt. Sie zierte unter anderem die Titelseite des berühmten US-Magazins "Vogue". (Heiße Aufnahmen aufgetaucht! Ex-GNTM-Kandidatin Gerda Lewis oben ohne und in Tanga)

Michael Michalsky und Heidi Klum bei GNTM: Hashtag für die neue Staffel

Die Pro7-Erfolgsshow "Germany’s next Topmodel“ geht in die 14. Runde. Der erfolgreiche Mode-Designer Michael Michalsky ist mit Heidi Klum seit drei Jahren Teil der GNTM-Jury. Im Frühjahr 2019 beginnt die Ausstrahlung für die neue Staffel. Erst kürzlich rief Model-Mama Heidi Klum Fans dazu auf, sich für die neue Staffel anzumelden. Das geht inzwischen ganz einfach über Instagram. Dort hat Heidi Klum das Hashtag #IchbinGNTM2019 ins Leben gerufen. Junge Frauen können ein Bild oder einen Clip von sich hochladen in der Hoffnung, für GNTM gecastet zu werden.

Heidi Klums GNTM ohne Michael Michalsky: Wie könnte das Format aussehen?

Kommt er in die GNTM-Jury zurück? Thomas Hayo soll gut mit Model-Mama Heidi Klum befreundet sein.

Bereits vor Kurzem war über das Format von GNTM diskutiert worden. Damals wurde die Frage aufgeworfen, wie sehr das Konzept der Sendung überarbeitet werden müsse. Hinsichtlich dieses Gerüchts wäre es also durchaus denkbar, dass Michael Michalsky und Heidi Klum jurytechnisch getrennte Wege gehen - zumindest teilweise. Bild.de berichtet, dass Ex-GNTM-Juror Thomas Hayo zurückgeholt werden soll. Der 49-Jährige saß von 2011 bis 2018 in der Jury und soll mit Heidi Klum gut befreundet sein.

Heidi Klums GNTM: Sie könnte der Michael-Michalsky-Nachfolger werden

Wird als GNTM-Nachfolgerin von Michael Michalsky ins Spiel gebracht: Nadja Auermann

"Germany’s next Topmodel“ läuft zur Primetime auf Pro7. Die erste Staffel flimmerte 2006 über den Bildschirm. Heidi Klum ist die einzige Jurorin, die seit dem Start dabei ist. Die 45-Jährige macht auch abseits von GNTM Schlagzeilen: Mal mit mega heißen Bildern, mal turtelnd mit ihrem jüngeren Lover Tom Kaulitz (28). Kürzlich wurden krasse Vorwürfe gegen Heidi Klum laut, als die ehemalige GNTM-Kandidatin Bruna Rodrigues aus Offenbach auspackte.

Mehr zum Thema GNTM? Die erste Gewinnerin aus dem Jahr 2006 präsentiert sich jetzt ganz ungewohnt auf Instagram: Lena Gercke zeigt sich komplett hüllenlos! Die Fans haben nur eine Frage.

Matthias Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare