Weihnachten beim Supermodel

Heidi Klum feiert Weihnachten entspannt – nur Opa Klum denkt an die Arbeit

Heidi Klum
+
Heidi Klum genoss die Feiertage in Social Media-Stille mit ihren Lieben, nur Papa Günther Klum denkt an die Arbeit.

Heidi Klum ließ über die Feiertage ihr Handy aus und entspannte mit ihrer Familie. Nur Papa Günther Klum denkt schon wieder an die Model-Karriere von Leni.

Los Angeles – Heidi Klum verbrachte Weihnachten gemütlich mit ihrer Familie und ließ in dieser Zeit sogar einmal das Handy links liegen. Eine ganze Woche lang war es still auf ihrem Instagram-Account – ungewöhnlich für die „Germany’s next Topmodel“-Chefin. Nun hat sie sich mit einem lustigen Wetter-Update und ein paar Einblicken in ihre gemütlichen Tage im Bett zurückgemeldet, wie nordbuzz.de* berichtet.

Gleichzeitig denkt ihr Papa Günther Klum schon an die Zukunft und spricht über Lenis Karriere als Model. Er ist sich sicher, dass sie es weit bringen kann, wenn sie sich auf Instagram & Co ein wenig mehr betätigt. // *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare