Baby-Gerüchte bei Supermodel

Heidi Klum (GNTM): Model im Baby-Wahn - "da wächst schon wieder das"

Bekommt Model Heidi Klum wirklich schwanger? Nachdem GNTM-Orakel Charlotte ihr ein Baby prophezeit hatte, schürte nun ein pikantes Kleid den Baby-Verdacht.

  • Heidi Klum ist Mutter von vier Kindern und seit letzten Jahr mit Tom Kaulitz verheiratet
  • Nun legte GNTM - Kandidatin Charlotte ihrer Modelmama die Tarot-Karten und prophezeite Nachwuchs im Hause Klum-Kaulitz
  • Der Auftritt von Heidi Klum bei der amfAR-Gala heizte die Baby- Gerüchteküche weiter an

Ist Supermodel Heidi Klum nun schwanger oder ist sie nicht? Eben diese Frage beschäftigt derzeit treue Fans, Klatschblätter und die GNTM-Girls. Ein mysteriöser Auftritt bei der amfAR-Gala in New York heizte die Baby-Gerüchteküche weiter an, nachdem GNTM-Wahrsagerin Charlotte ihr bereits Nachwuchs prophezeit hatte.

Heidi Klum (GNTM): Model mit pikantem Kleid bei amfAR-Gala in New York 

Mit strahlendem Lächeln und einem hellblauen Traum-Kleid zeigte Heidi Klum (46) sich am Mittwoch (5. Februar 2020) auf der amfAR-Gala in New York. Wie eine alte GNTM-Tradition es will, waren auch in diesem Jahr zwei Kandidatinnen als Heidis Begleitung dabei. Eine von ihnen war Tamara (19) aus Wien. Und bekanntermaßen haben die amfAR-Gala-Girls immer eine große Chance auf den GNTM-Sieg. Stehen damit schon die GNTM-Finalistinnen von Heidi Klum fest?

In einem voluminösen Kleid mit Monster-Beinschlitz sorgte Supermodel Heidi Klum wie immer für Aufsehen und die Fotografen rissen sich um ein Bild des Supermodels. Auch RTL zögerte nicht lange und fragte direkt nach, ob sie und ihr Mann Tom Kaulitz (30) Nachwuchs erwarten würden. Seit der großen Hochzeit im vergangenen August gab es zumindest reichlich Anlass zur Spekulation. Heidis Antwort sprach Bände: "Vielleicht habe ich deshalb auch dieses Kleid an. Weil vielleicht hat sie recht gehabt und da wächst schon wieder was ..." Zwinker, zwinker, lach, lach... Immerhin bot das hellblaue Traum-Kleid ausreichend Platz, um einen kleinen Baby-Bauch zu verstecken, wie *nordbuzz.de berichtet. 

Heidi Klum: GNTM-Orakel Charlotte legt Modelmama die Karten und prophezeit Baby

Schuld an all den Baby-Gerüchten ist aber nicht nur Heidi Klums auffälliges Kleid bei der amfAR-Gala in New York, sondern auch eine ganz besondere GNTM-Kandidatin. Charlotte (25) aus München ist Wahrsagerin und kann in die Zukunft blicken. Schon in Deutschland packte Orakel Charlotte ihre geliebten Tarot-Karten aus und siehe da: Sie bestätigte was alle längst vermuteten - Modelmama Heidi Klum und ihr Ehemann Tom Kaulitz bekommen noch ein Baby. Eine andere GNTM-Kandidatin wurde jetzt aufgrund ihrer Schönheits-OPs von Heidi Klum rausgeschmissen. 

Heidi Klum: GNTM-Jury-Boss spricht ein Machtwort und dementiert Baby-Gerüchte

Doch jetzt war Schluss mit lustig. In der zweiten GNTM-Folge (6. Februar 2020) sprach Heidi Klum ein Machtwort und räumte so mit sämtlichen Baby-Gerüchten auf. Mit Starfotograf Rankin hatte das Supermodel für Orakel Charlotte nur eines übrig: Gelächter pur! Lachend sagte sie zu ihrem Dschungel-Shooting-Verbündeten: "Als wir in Deutschland waren, hat sie Tarotkarten für mich gelegt. Sie sagt, dass ich noch ein Baby bekommen werde. Das wird nicht passieren. Der Backofen ist zu!" Schade, so bekommen die vier Klum-Kids also doch kein weiteres Geschwisterchen.

Heidi Klum heizte auf der amfAR-Gala in New York die Gerüchteküche ordentlich an. Ist das Supermodel etwa schwanger?

Deutlicher wurde es dann nur noch in der Elimination der diesjährigen "Germany's next Topmodel"-Staffel, denn für das spirituelle Nachwuchs-Model hieß es plötzlich: "Ich habe leider kein Foto für dich." Tschüss, Charlotte. Hast du das auch in deinen Tarot-Karten lesen können? Derweil hatte Heidi Klum einen ganz besonderen Wunsch, den sie auf Instagram äußerte - sie möchte eine Intim-Kerze von Hollywood-Star Gwyneth Paltrow.

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Fotomontage picture alliance / dpa / Instagram Heidi Klum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare