Neue User-Freundlichkeit

Harry und Meghan: Was steckt hinter der Warnung auf ihrer Webseite?

Prinz Harry und Herzogin Meghan hören zum Global Citizen Festival 2021 in New York auf der Bühne stehen zu.
+
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ihre Webseite aktualisiert.

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ihre Webseite überarbeiten lassen. Seit Neuestem erscheint eine Warnung, die Besuchern rät, eine Pause einzulegen.

Montecito – Ein neues Leitbild zeigt sich auf der Webseite Archewell, der Nachfolger-Webseite von „Sussex Royal“, über die Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) ihre Nachrichten steuern. Offenbar haben die Macher der Seite zusammen mit dem Herzogspaar über ihr Image nachgedacht und neue Richtlinien dafür aufgestellt.
24royal.de* verrät: Neu ist eine Warnung, die Besuchern nach 20 Minuten dazu rät, offline zu gehen.

„Wir freuen uns, Sie hier zu haben, aber wir achten auf die Bildschirmzeit“. Ein Pop-up mit dieser Nachricht rät den Besuchern der Archewell-Webseite nach 20 Minuten die Session zu beenden. „Warum machen Sie nicht eine Pause? Wir werden hier sein“, lautet die automatische Meldung weiter, die den Fans des Herzogspaares zu einem gesunden Umgang mit der digitalen Welt rät.

Die Message ist ein Impuls, der mit den Ideologien eines Partners von Archewell im Einklang steht. Das Centre for Humane Technology steht dafür, dauerhafte Online-Benachrichtigungen abzuschalten und Apps zu entfernen, die dazu verführen, zu viel Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen. Sie rät dazu, die eigene Zeit vor dem Screen im Auge zu behalten und gegebenenfalls auch Gewohnheiten zu verändern.

Die Archewell Foundation beschreibt sich jetzt als „eine globale gemeinnützige Organisation, die Mitgefühl in die Tat umsetzt und Gemeinschaften auf lokaler und globaler Ebene online und offline stärkt und vereint“. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare