Ungewöhnlicher Auftritt

ARD-„Tagesschau“: Hamburgerin Linda Zervakis moderiert in Jogginghose

ARD-Tageschau-Sprecherin Linda Zervakis steht im NDR-Studio vor dem Tagesschau-Logo.
+
Moderierte in Jogginghose: Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis.

Einst verpönt, jetzt voll im Trend: Die Hamburgerin Linda Zervakis hat die ARD-„Tagesschau“ in Jogginghose präsentiert – und damit ordentlich Wirbel ausgelöst.

Hamburg – Die Aufmerksamkeit war ihr gewiss: Mit einem kurzen Video hat die ARD-Moderatorin Linda Zervakis für viel Aufregung gesorgt. Der Clip zeigt die Hamburgerin nach der Abmoderation der „Tagesschau“, wie sie vom Sprecherpult wegtritt und dabei eine blaue Trainingshose trägt. Die 45-Jährige veröffentlichte das Video selber auf ihrer Facebookseite und kommentierte es mit den Worten: „Heute ist internationaler Tag der Jogginghose. Let‘s fetz.“

Seit Jahrzehnten ist die Nachrichtensendung der ARD vor allem wegen ihrer Seriosität bekannt. Sämtliche Sprecher und Sprecherin tragen stets Anzug und Kostüm. Auch Zervakis hält sich für gewöhnlich an die Kleiderordnung. Abseits der Sendung ist die gebürtige Hamburgerin aber durchaus wegen ihrer lockeren Art bekannt. Privat trage sie lieber Jogginghose statt Designerkostüm*, verriet sie kürzlich. Ihre Fans wissen das zu schätzen. Im Internet erfuhr die 45-Jährige viel Zuspruch für ihre Aktion, wie das Hamburger Nachrichtenportal 24hamburg.de berichtet. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare