Fans rasten aus

Wow! Lena Meyer-Landrut schickt feuchte Urlaubsgrüße aus der Bikini-Zone 

+
Mykonos: Lena Meyer-Landrut zeigt feuchtes Bikini-Foto ❤ Fans drehen durch

Mykonos: Sängerin Lena Meyer-Landrut (27) zeigt feuchtes Bikini-Foto - Ihre Fans drehen durch.

So ein Früchtchen: Sonnengelbe Zitronen zieren das knappe, weiße Badehöschen, das im knackigen Kontrast zur gebräunten, nassen Haut seiner Trägerin steht. Es sind die Körperteile von Lena Meyer-Landrut (Foto aufgetaucht! Hat Lena Meyer-Landrut eine geheime Schönheits-OP machen lassen?). Auf dem Bild räkelt sich die Sängerin (Hits wie „Satelite“) gerade im Bikini am himmelblauen Infinity-Pool ihres Hotels unter der gleißenden Sonne von Mykonos (31 Grad). 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ok. ☀️ . . . @cavotagoomykonos #anzeigeweilortgenannt

Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenameyerlandrut) am

Lena Meyer-Landrut hat Fun in the Sun

Auf der griechischen Insel gönnt sich Lena Meyer-Landrut (Schock-Geständnis von Lena Meyer-Landrut! Ist die Sängerin zu krank zum Singen?) im 5-Sterne-Luxushotel „Cavo Tagoo“ (400 € pro Nacht) eine Auszeit, bevor es wieder richtig losgeht mit dem Star-sein. Denn die 27-jährige Hannoveranerin arbeitet in Berlin gerade an einem neuen Album und plant eine große Deutschland-Tour. Die frische Meeresbrise und warmen Temperaturen scheinen bei der Eurovision-Siegerin von 2010 für eine gewisse Unbefangenheit zu sorgen. Schon vor zwei Tagen postete Lena Meyer-Landrut ein freizügiges Foto, dass sie einem schwarzen Spaghettiträger-Top mit extra-tiefem Ausschnitt zeigte. 

Sehen Sie hier im Video: Heißes Ganzkörper-Foto von Lena Meyer-Landrut beim Sonnenbad

In Puncto Freizügikeit geht Lena Meyer-Landrut jetzt noch einen Schritt weiter

Doch heute Morgen ging Lena Meyer Landrut sogar noch einen Schritt weiter. Das frivole Foto von der Bikinizone war sozusagen nur der Appetizer. Etwas versteckter, nämlich in ihrer Instagram-Story, die nur sehen kann, wer auf ihr Profilfoto tippt, zeigt die sonst so selbstbeherrschte Künstlerin schließlich alles. Eine Ganzkörperaufnahme aus ihrem luxuriösen Hotelzimmer im stylischen Retro-Bikini. Passend dazu trägt Lena Meyer-Landrut eine Sonnenbrille im 1950er-Jahre-Stil. In ihrer linken Hand hält sie einen Eiskaffee von Starbucks. Ihr frisch zugelegter Bob kommt mit diesem Look besonders gut zur Geltung. Lena Meyer-Landrut präsentiert einen Body in Bestform und erhält dafür Bestnoten von ihren Fans, die sich in den Kommentaren mit Lobeshymnen überschlagen - Männer wie Frauen. „Der heißeste Körper unter der Sonne, wie ich finde!“, schreibt ein männlicher Bewunderer.

Bereit für den Pool: Lena Meyer Landrut braucht ihren Körper nicht zu verstecken

Kritik an Lena Meyer-Landrut und Schmähungen lassen nicht lange auf sich warten

Doch wo Licht ist, das ist auch Schatten und so sind die Bikini-Nörgler auch schon da. „Warum muss man bzw. Frau sich so reduziert fotografieren????“, möchte eine Userin wissen. Ein User kritisiert die Dehnungsstreifen unterhalb Lena Meyer-Landruts Hüftknochen als Makel, und interpretiert diese als Cellulite.

Andere wiederum sehen das ganz anders: „Nice...du hast auch Streifen! Schön zu sehen dass du auch nur ein Mensch bist, ein sehr schöner noch dazu!“, „Auch eine super schlanke Lena hat Denungsstreifen. Jetzt bin ich erleichtert“. Lena Meyer-Landrut ist der ganze Wirbel um ihre Figur völlig tutti frutti. Statt sich zu verteidigen, genießt sie einfach weiterhin ihr positives Körpergefühl - und ihren Urlaub. 

Am Donnerstag staunen die Leser über eine Meldung einer Kollegin von Lena: Schock für alle Fans von Schlager-Star Vanessa Mai: Die 26-Jährige wurde eiskalt betrogen.

Sven Barthel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare