Diversity im Programm

GNTM: Kandidatin Chanel hat riesige Narben - sie litt an Morbus Crohn

Am 04. Februar startet die neue Staffel „Germany‘s Next Topmodel“ auf ProSieben. Chanel ist eine der diesjährigen Kandidatinnen - und sie hat eine besondere Geschichte.

Berlin - Statt Sommer, Sonne, Strand und Meer gibt es 2021 bei GNTM* wahrscheinlich vor allem eines: und zwar Regen - das lässt zumindest ein Trailer, den Heidi Klum* auf Instagram postet, vermuten. Denn Corona-bedingt war es in diesem Jahr nicht möglich, wie sonst in Los Angeles zu drehen. Stattdessen wurde die Produktion ins kalte Berlin verlegt. Dort kämpfen 31 Mädchen um den Titel „Germany‘s Next Topmodel“ - eine davon ist Chanel (20). Und mit dem Kämpfen kennt sie sich bereits aus, extratipp.com* berichtet.

Heidi Klum am Set von GNTM 2021

GNTM-Anwärterin Chanel leidet unter einer chronischen Krankheit

Diversity wird bei GNTM* seit einigen Jahren ganz groß geschrieben. Wo es früher unmöglich schien eine Modelkarriere zu starten, wenn nur das kleinste Tattoo die Haut eines Meeedchens „verunstaltete“, machen genau solche Merkmale die Kandidatinnen heute erst interessant (Man denke an Mareike Herder, mit ihrem komplett tätowierten Körper). Und auch in der 16. Staffel sind wieder einige ungewöhnliche Bewerberinnen dabei. So auch die 20-jährige Chanel. Denn was man auf den ersten Blick nicht sieht: Chanels Körper zieren einige große Narben.

Die schöne Brünette lag einst lange Zeit in der Intensivstation im Koma. Der Grund: Morbus Crohn - eine chronische Darmerkrankung. Bei Chanel wurde die Krankheit lange falsch behandelt, was dazu führte, dass sich die Bakterien in ihrem Körper ausbreiteten und ihn regelrecht zerfraßen. Um die zerstörten Stellen zu heilen, musste Haut von ihrem Oberschenkel entnommen werden, die dann an Arm und Fuß transplantiert wurde.

Die Krankheit hätte GNTM-Kandidatin Chanel fast das Leben gekostet

Wären die Bakterien am Herzen der 20-Jährigen angekommen, wäre das womöglich das Ende für Chanel gewesen. „Ich war auch tatsächlich mal ein paar Sekunden weg und wurde dann zum Glück wiederbelebt“, erzählt die GNTM-Kandidatin (alle Sendetermine im Überblick*). Doch aus allem, was die junge Frau bereits erfahren hat, ist sie nur stärker hervorgetreten. „Das hat mich so stark gemacht, wie ich jetzt bin“, ist Chanel sich sicher.

Von ihrer Krankheit wissen bisher nicht viele Menschen. „Germany‘s Next Topmodel“ wird für die schöne Brünette ein richtiges Statement, denn sie trägt ihre Vergangenheit im TV* zum ersten mal an die Öffentlichkeit.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa & ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare