180 PS und Düsenantrieb

Extremsportler will Weltekord mit Bobby-Car aufstellen

+
Dirk Auer auf seinem düsenbetriebenen Bobbycar. Foto: Andreas Arnold

Dirk Auer hat schon mehrere Geschwindigkeits-Weltrekorde aufgestellt - auf Inlineskates. Jetzt ist er auf ein düsengetriebenen Bobby-Car mit 180 PS umgestiegen.

Groß-Gerau (dpa) - Mit einem düsengetriebenen Bobby-Car will der Extremsportler Dirk Auer aus Groß-Gerau bei Darmstadt Anfang August einen Weltrekord aufstellen. Sein umgebautes Kinderspielzeug wird dabei von drei Turbinen mit insgesamt rund 180 PS angetrieben.

Ein Triebwerk ist direkt am Bobbycar verbaut, zwei weitere an Armhaltungen montiert. Der Rekordversuch während des Geschwindigkeitsevents "Race at Airport" ist für den 5. August geplant. Auf einem Flugplatz im nordrhein-westfälischen Bottrop-Kirchhellen muss Auer dafür auf einer Strecke von 400 Metern mindestens 109 Stundenkilometer schnell sein. "Mein Ziel wären 150 bis 180 km/h", sagte Auer.

Auer hat bereits mehrere Geschwindigkeits-Weltrekorde auf Inlineskates aufgestellt. Hinter einem Rennwagen schaffte er bislang 307 Stundenkilometer. Von einem Motorrad gezogen erreichte er 291 Stundenkilometer. 1995 fuhr Auer auf Inlineskates in 24 Stunden die insgesamt 521 Kilometer von Frankfurt nach München.

Homepage von Dirk Auer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare