Bekannt aus RTL-Kuppelshow

Ex-Bachelor Paul Janke wird Stripper - und sein erster Auftritt ist in München

Paul Janke strippt mit den Chippendales
+
Paul Janke strippt mit den Chippendales

Paul Janke war bisher vor allem durch seine Teilnahme an TV-Kuppelshows bekannt. Jetzt strebt er eine neue Karriere an: Er geht unter die Stripper.

Ex-„Bachelor“ Paul Janke (37) geht unter die Stripper. Er wird mit den Chippendales auf der Bühne stehen, wie der Veranstalter am Freitag mitteilte. Der Auftakt ist am 20. Oktober im Circus Krone in München. Janke, der 2012 mit der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ bekannt wurde, werde bei einigen Auftritten der US-Stripper moderieren - aber „auch mittanzen und Haut zeigen“, wie ein Sprecher der Deutschen Entertainment AG (DEAG) sagte.

Die Chippendales aus Las Vegas gelten als bekannteste Stripper-Gruppe überhaupt. Von Mitte Oktober bis Anfang Dezember treten sie in 36 deutschen Städten auf, bei sieben Auftritten ist Janke dabei.

Die Zuschauer werden dann vielleicht auch erfahren, ob das Detail stimmt, das Paul Janke einst über sein bestes Stück verraten hat.

Video: Paul Janke extra heiß - Ur-Bachelor wird zum Chippendale

Auch interessant: Fast niemand merkt es: Als „Bachelor“ letzte Rose vergibt, unterläuft RTL ein peinlicher Fehler

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare