Bei Facebook

„RTL es nervt einfach“ - Zuschauer sauer, weil Sender Beerdigung von Willi Herren ausschlachtet

„RTL es nervt einfach“ - Zuschauer sauer, weil Sender Beerdigung von Willi Herren ausschlachtet.
+
„RTL es nervt einfach“ - Zuschauer sauer, weil Sender Beerdigung von Willi Herren ausschlachtet.

„Promis unter Palmen“-Teilnehmer Willi Herrens (†45) Beerdigung wird von mehreren TV-Sendern und Onlineportalen medial ausgeschlachtet. Viele RTL-User in den Sozialen Netzwerken finden das grausam. 

Köln - Seit dem Tod von Ballermann-Sänger und Schauspieler Willi Herren* am 20. April 2021 kommt die Familie des „Promis unter Palmen“-Teilnehmers nicht zur Ruhe, wie extratipp.com* berichtet.

Seit der Mann von Jasmin Herren tot in seiner Wohnung in Köln Mühlheim gefunden wurde, überschlagen sich die Schlagzeilen zu neuen Details. Das Medieninteresse an dem Reality-TV-Star ebbt auch nach über einer Woche nach seinem Tod nicht ab (Nach Willi Herrens Tod*: Einbrecher stehlen Wertsachen aus seiner Kölner-Wohnung). Doch dass nun auch noch Details über die Beerdigung von Willi Herren öffentlich breit geschlagen werden, bringt das Fass für viele Menschen in den Sozialen Netzwerken zum überlaufen.

Facebook-User sauer: RTL schlachtet Tod von Willi Herren aus

Der Kölner Privatsender veröffentlichte am Montag Details zur Beerdigung von Willi Herren: Wann findet die Beerdigung statt, wo wird Willi Herren beerdigt, wer übernimmt die Kosten - auf rtl.de wird der Tod von Willi Herren „ausgeschlachtet“, wie viele Menschen unter den Facebook-Beiträgen des TV-Senders kommentieren (Bei Promis unter Palmen wurden „Frauen zusammengeschlagen*“ - Prinz Marcus schockt Fans).

Viele Menschen sind genervt, dass RTL den Tod von Willi Herren medial ausschlachtet.

Nun ist auch mal wieder gut. Es wird hier getan als wäre ein Staatsmann verstorben“, kommentiert Monika auf der Facebookseite von RTL zur Berichterstattung über die Beerdigung des Ballermann-Stars. Bettina Schneider schreibt sich ihren Frust von der Seele: „Schlimm, dass ein junger Mensch gestorben ist. Aber muss man jeden Tag darüber berichten? Barbie Kelly ist auch gestorben und es wurde nicht so ein Hype darüber gemacht. RTL es nervt einfach!“ (Ehefrau von Sänger Willi Herren überrascht Fans mit ehrlicher Baby-Beichte*)

Sat.1 gibt Gewinner von „Promis unter Palmen“ bekannt

Die Liste an wütenden Kommentaren wegen der medialen Ausschlachtung des Todes von Willi Herren ist lang. Viele Menschen wünschen sich, dass TV-Sender und Medien mit der Berichterstattung verantwortungsvoller umgehen sollten: Weniger ist mehr. „So langsam reicht es aber auch. So traurig, wie es auch ist aber es sterben jeden Tag Menschen wann wird über sie berichtet“, kommentiert Nalani bei RTL (Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren* und unsere besten Geschichten als Erster lesen).

Sat.1 hatte nach dem Tod von Willi Herren verkündet, die aktuelle Staffeln von „Promis unter Palmen“ abzubrechen. Am Montagabend (26. April) um 20.15 Uhr zeigte der Privatsender eine Gedenktafel für Willi Herren* (siehe Video unten). Im Anschluss gab Sat.1 bekannt, wer die zweite Staffel von „Promis unter Palmen“ und damit 100.000 Euro gewonnen hat (hier zum Artikel).

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare