Ex-DSDS-Star

Sarah Lombardi postet neues Bild - ein Detail macht die Fans megasauer

+
Sarah Lombardi hat bei Instagram ein neues Bild mit Alessio hochgeladen. Fans sind wegen eines Details megasauer!

Sarah Lombardi und Alessio - eine unendliche Geschichte. Nächste Runde im Dauer-Streit um den Dreijährigen: Alessio beim Essen. Ein Detail macht die Fans megasauer!

Frankfurt - Der Ex-DSDS-Star Sarah Lombardi hat mal wieder Zoff mit ihren Fans. Der Grund: Ihr Sohn Alessio. Was war passiert? Die 25-Jährige, die sich kürzlich mit ihrem neuen Freund Roberto zeigte, hat bei Instagram ein neues Bild hochgeladen. Dahinter steckt offenbar ein Werbepartner. Sarah Lombardi sitzt auf dem Bild in dem sonst auffallend leeren Restaurant. Sie füttert Alessio mit einem Eis, während ein noch unangetasteter Salatteller vor den beiden steht. Doch ein Detail macht die Fans megasauer: Der drei Jahre alte Alessio sitzt auf einem Hochstuhl!

03.09. Sarah Lombardi packt über Beziehung mit Pietro aus: Eine Sache bereut sie sehr

Sarah Lombardi: Wegen Alessio nennt sie eine Userin "Nervensäge"

Ob es an Posts liegt wie diesem, dass Fans Sarah Lombardi immer wieder wegen ihrem Umgang mit Alessio kritisieren?

Losgetreten hat die Diskussion eine Userin, die fragt, warum Alessio überhaupt noch im Hochstuhl sitzt. Mehr als 100-mal wurde diese Frage bislang gelikt, ein Hin und Her um den Sohn der ehemaligen DSDS-Stars Sarah und Pietro Lombardi (Datet er jetzt diese ehemalige Bachelor-Gewinnerin?) entbrennt. Eine Nutzerin schreibt: "Also mit drei Jahren sollte ein gesundes Kind weder im Hochstuhl sitzen, noch gefüttert werden müssen." Dann geht der Beef los. Sarah schaltet sich in die Diskussion ein und nennt eine die Kommentatorin eine "Nervensäge". Später rudert die Sängerin etwas zurück: "Manchmal platzt es einfach raus aus mir. Jedes Mal dieses Rechtfertigen für alles und jeden."

Beef um Sarah Lombardis Sohn Alessio: Das sagen die Fans

Inzwischen ist Sarah Lombardi wieder neu verliebt. Ihr neuer heißt Roberto und kommt aus Berlin.

Doch die Hater pesten nicht nur wegen des Hochstuhls. Ein Mann schreibt in Richtung Sarah Lombardi: "Du bist so eine Rabenmutter. Nutzt Alessio für Likes aus und Deine Werbung." Eine andere Instagram-Nutzerin stimmt ein: "Das arme Kind wird immer mehr für Mamas Werbung benutzt." Und eine andere Userin schreibt über die Ex-DSDS-Sängerin: "So etwas Ekelhaftes! Jetzt diesen armen Jungen noch direkt für Marketingzwecke einzusetzen, zeigt endgültig, was für ein Mensch Du bist und worum es Dir geht."

Sarah Lombardi war erst kürzlich wegen Alessio in den Schlagzeilen

Erst kürzlich geriet Sarah Lombardi wegen ihres Sohnes in die Schlagzeilen, als sie mit Alessio ein Freibad besuchte. Das Kind kam am 15. Juni 2015 zur Welt. Vater des Kindes ist Pietro Lombardi (26). Er und Sarah (damals noch Engels) hatten sich während der achten DSDS-Staffel kennen und lieben gelernt. Die nur rund drei Jahre währende Ehe wurde medienwirksam gelebt. Aus der Herzschmerz-Trennung wurde Abneigung. Die geht offenbar so weit, dass Pietro seine Ex Sarah Lombardi nicht neben sich in der nächsten DSDS-Jury sitzen haben möchte.

Matthias Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare