Aluhut fliegt raus

Michael Wendlers Instagram-Account gelöscht - so reagiert das Netz

Michael Wendler schaut nachdenklich, kratzt sich an der Wange, im Hintergrund des Logo von Instagram
+
Instagram hat den Account von Michael Wendler gelöscht. Der Sänger hat mit seinen Verschwörungstheorien gegen die Richtlinie verstoßen.

Michael Wendlers Instagram-Account ist gelöscht! Erneut hatte der Schlagersänger Verschwörungstheorien über die Corona-Pandemie verbreitet. Das Netz rastet nun aus.

Florida - Michael Wendler (48) hat es endlich geschafft! Der Instagram-Account des Schlagersängers (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*) war am Donnerstagabend (11.02.) nicht mehr zu erreichen, wie extratipp.com* berichtet. Erneut hat der Auswanderer mit Verschwörungstheorien über die Corona-Pandemie für Aufsehen gesorgt, doch diesmal ging Wendler zu weit. Instagram löschte seinen Account!

Michael Wendler gehört unbestritten zu den größten Corona-Leugnern des Landes. Mit seinen Verschwörungserzählungen hat er seine steile TV-Karriere ruiniert. Sämtliche Verträge mit RTL sind gekündigt. Immer wieder hatte der Mann von Laura Müller* angekündigt, bei Instagram auszusteigen. Nun kam ihm die Plattform zuvor.

Michael Wendler löst mit Instagram-Posts Eklat aus

Im Oktober des vergangenen Jahres trat Michael Wendler erstmals als Verschwörungstheoretiker in Erscheinung - mit einem lauten Knall. Der Sänger kündigte via Instagram seinen Job als DSDS-Juror, warf der Presse „Medienzensur“ vor und flüchtete in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus Deutschland zurück nach Florida. Auch seine Aussagen über die Präsidentschaftswahl in den USA löste hierzulande heftiges Kopfschütteln aus. (Lesen Sie hier: Die größten Skandale der Schlagerszene aller Zeiten*)

Spätestens mit seinem „KZ Vergleich“ hatte der Wendler dann eine Grenze überschritten. Nun zog Instagram einen Schlussstrich und löschte seinen Account. „Wir haben den Instagram-Account entfernt, da er wiederholt gegen unsere Richtlinien verstoßen hat“, so eine Sprecherin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. „Wir entfernen alle Inhalte, die glaubhafte Bedrohungen oder Hassreden beinhalten.“

Instagram-Account gelöscht! Das sind die Reaktion der User

Das Vorgehen von Instagram im Falle Wendler findet bei den meisten Usern Zustimmung. „Das ist die Konsequenz seines Handelns. Wer nicht hören will“, schreibt ein Twitter-User. Eine Instagram-Userin kommentiert: „Viele reduzieren den Wendler nur auf seine TV-Aussagen und vergessen dabei, dass seine Musik auch Mist ist.“ Eine andere Userin schreibt: „Da hat Facebook aber sehr lange gebraucht. Richtige Entscheidung!“ Und ein andere Nutzer sieht die Löschung des Instagram-Accounts von Michael Wendler als „einfach mal kein Verlust. Auf allen Ebenen eine Peinlichkeit, der Mann“.

Michael Wendler kündigt eine Stellungnahme an, nachdem sein Account von Instagram gelöscht wurde.

Auf Telegram ist Michael Wendler weiterhin aktiv, was ein User stört, dass es „immer noch ein rechtsfreier Raum zu sein scheint“. Im sozialen Netzwerk hat der Sänger bereits auch eine Reaktion angekündigt. „Eine Stellungnahme der eiskalten Löschung mit Instagram-Profils mit 326.000 Followern folgt morgen“, schrieb der Verschwörungstheoretiker am Donnerstag (11.02.).

Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare