Mobbing-Skandal?

DSDS-Geheimnis gelüftet: Dieter Bohlen schützte Shada vor Mobbing

Shada Ali aus Waiblingen ist Kandidat bei „Deutschland sucht den Superstar“
+
DSDS: Shada packt über Dieter Bohlen aus: „Der einzige, der meine Intention von Anfang an verstanden hat.“

DSDS: Gemobbt und verurteilt? Shada Ali packt in einem extratipp.com-Interview über einen vermeintlichen Mobbing-Skandal aus.

Waiblingen - Er galt als Skandal-Kandidat, bezahlter Schauspieler und „schlechtester Sänger ever“. Doch eigentlich wollte Shada (24) nur eines: Die Welt verbessern. Wurde er zu Unrecht von Zuschauern verurteilt? Dieter Bohlen (64) soll jedenfalls von seinen Intensionen gewusst haben. Wie sich nun in einem exklusiven extratipp.com-Interview rausstellt, habe sich der Ex-Chefjuror sogar bei einem vermeintlichen Mobbing-Skandal hinter Shada gestellt.

Das Interview rund um das DSDS-Geheimnis von Shada*, gibt es bei Extratipp.com* zu lesen. Außerdem haben wir viele andere spannende Geschichten und aktuelle News rund um das Thema TV*.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare