Neue Staffel 2019

Dieter Bohlen spricht über Überraschung bei neuer DSDS-Jury - und deutet Novum an

+
Dieter Bohlen ist seit 15 Staffeln Juror bei DSDS.

Keine vier Wochen ist das Finale von DSDS 2018 her, da denken viele Zuschauer bereits an die neue Staffel der Casting-Show. Geht es nach den Fans, würde ein ehemaliger DSDS-Gewinner in der Jury sitzen.

Köln - Dieter Bohlen ist aus dem deutschen Fernsehen kaum noch wegzudenken. Und auch bei Instagram ist der Pop-Titan seit einigen Wochen vertreten, ganze 257.000 Fans verfolgen den Alltag des 63-Jährigen. 

Anders als viele Prominente, zeigt sich der Musiker nämlich auch von seiner privaten Seite, teilt Fotos aus dem Urlaub mit Freundin Carina oder bei der Arbeit mit Bruce Darnell. Besonders viel Spaß scheint der 63-Jährige an seinen selbst gegründeten „dieterstagesschau“ zu haben. In kurzen Videos beantwortet der Produzent die Fragen seiner Fans und gibt dabei auch den ein oder anderen Hinweis auf die neue Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. 

Viele Fans wünschen sich Pietro Lombardi als neuen DSDS-Juror

Viele Fans scheinen sich für die nächste Staffel nämlich den ehemaligen DSDS-Gewinner Pietro Lombardi zu wünschen. Der „Senorita“-Sänger war bereits letztes Jahr für viele die perfekte Besetzung für einen Juror-Stuhl am DSDS-Pult. Wie der Pop-Titan nun in seinem neuesten Instagram-Video verrät, scheint er die neue Konstellation aber selbst noch gar nicht zu wissen: „Jeden Tag fragt ihr: 'Sitzt er in der nächsten Jury bei DSDS oder nicht?' Leute, ich würd's euch gerne sagen, aber es ist noch nicht entschieden. Ihr werdet aber die ersten sein, die es wissen.“ 

Als ehemaliger DSDS-Gewinner wäre mit Pietro Lombardi erstmals ein Ex-Teilnehmer Teil der Jury. Und sogar ein sehr erfolgreicher: nach dem Trennungsstress mit Ehefrau Sarah Lombardi, kletterte der Sänger pünktlich zur WM mit seinem Song „Phänomenal“ auf Platz 1 der Charts.

jl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare