Trauer um Schauspieler

TV-Star überraschend mit 60 Jahren verstorben - „Trifft mitten ins Herz“

+
Andreas Wimberger als Kulturreferent Treptow in „Um Himmels Willen“. 

Der österreichische Schauspieler Andreas Wimberger ist tot. Neun Jahre spielte er in der ARD-Reihe „Um Himmels Willen“ an der Seite von Fritz Wepper.

München - Woche für Woche erfreute er die deutschen Fernsehzuschauer in seiner Rolle als Kulturreferent Treptow in der ARD-Serie „Um Himmels Willen“. Nun ist der Schauspieler Andreas Wimberger tot. Im Alter von 60 Jahren verstarb der Österreicher bereits am 11. September in Salzburg. Das teilte die Schauspielagentur Dietrich - Claudia Spies am Montag in München mit. 

Über neun Jahre lang spielte Wimberger in der beliebten ARD-Reihe „Um Himmels Willen“ mit. In seiner Rolle als Kulturreferent Treptow musste er sich darin mit dem intriganten Kaltenthaler Bürgermeister Wöller, gespielt von Fritz Wepper, herumschlagen, der den Nonnen im Kloster das Leben schwer macht.

Auch ein beliebter US-amerikanischer Schauspieler verstarb vor kurzem 

Bekannt aus „Um Himmels Willen“ - Andreas Wimberger gestorben 

Wimberger, der am Salzburger Mozarteum Klavier studiert hat und sich auch in mehreren Theaterproduktionen einen Namen machen konnte, drehte zuletzt für das ZDF eine Folge der Krimireihe „Die Toten von Salzburg“ sowie die zweite Staffel der ARD-Serie „Hindafing“ mit Maximilian Brückner. Letztere soll Ende November im Ersten ausgestrahlt werden. Fans von Wimberger können den sympathischen Österreicher also noch einmal im deutschen Fernsehen sehen. Der gebürtige Salzburger wohnte bis zu seinem Tod in München und Wiesbaden. 

Erst vor wenigen Monaten starb auch der Schöpfer von „Um Himmels Willen“ im Alter von 78 Jahren.

Andreas Wimberger ist tot: emotionale Abschiedsworte seiner Familie

Für Auftritte bei den Festspielen in Bad Hersfeld verlieh ihm die Stadt gleich mehrere Auszeichnungen, unter anderem für seine Rolle des Benedikt in dem Shakespeare-Stück „Viel Lärm um nichts“.

Andreas Wimbergers Frau Antje und sein Sohn Jakob schalteten für den Schauspieler auch eine Traueranzeige in der Süddeutschen Zeitung, wo sie sich mit emotionalen Worten verabschieden: „Man versucht sich darauf vorzubereiten. Aber es trifft mitten ins Herz. Du fehlst.“

Ebenfalls viel zur früh schied ein beliebter TV-Koch aus dem Leben. Er wurde nur 44 Jahre alt.

Ein bekannter Simpsons-Produzent und vierfacher Emmy-Gewinner ist kürzlich in Los Angeles verstorben. Die Serienwelt trauert.

Karel Gott ist tot - Die „Goldene Stimme“ aus Prag starb mit 80 Jahren

fd mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare