Nicht alles lief rund

Goodbye Deutschland: Danni-Büchner-Fans in Sorge - Notarzt-Drama nach Autounfall

„Goodbye Deutschland“ bei Vox: Eigentlich sollte es eine schöne Faneteria-Party werden, doch dann überschatteten zwei große Schocks Danni Büchners Closing auf Mallorca. 

  • Die „Faneteria“ auf Mallorca war Jens Büchners großer Traum, nach dem Tod des „Goodbye Deutschland“-Auswanderers wird das Lokal von seiner Witwe Daniela Büchner weitergeführt.
  • Am Dienstag (15. Oktober) fand die diesjährige Closing-Party auf Mallorca statt.
  • Doch statt ausgelassener Stimmung folgte für Danni und Co. ein Schockmoment nach dem anderen, denn ein Autounfall und ein Notarzt-Einsatz beschäftigt die Gäste.

Mallorca - Eigentlich wollte Daniela Büchner (41) mit ihren Liebsten sowie dem Vox-Fernsehteam von „Goodbye Deutschland“ das diesjährige Closing der „Faneteria“ gebührend feiern. Es könnte ein Abschied auf Zeit werden und ist so oder so ein toller Tag, um die vergangene Saison auf Mallorca Revue passieren zu lassen. Doch statt einem ausgelassenen Tag folgte ein Schockmoment nach dem anderen - im Mittelpunkt standen ein Autounfall und ein Notarzt-Drama.

Danni Büchner (Goodbye Deutschland) und die Faneteria: Langersehntes Closing wurde zum Alptraum

Eigentlich sollte die Party pünktlich starten, doch anfangs fehlt für über zwei Stunden ein wichtiger Gast: Danni Büchners Geschäftspartner Marco Gülpen, der mit seiner ganzen Familie an dem Event teilnehmen wollte. Doch der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer wurde kurz vorher in einen Autounfall auf der Autobahn verwickelt, wie Bild berichtet. Die gute Nachricht: Ihm geht es gut, Verletzungen trug er nicht davon. Nur sein BMW musste daran glauben. Aus diesem Grund kam er mitsamt seiner Familie auch in einem gemieteten Auto auf der Closing-Party der „Faneteria“ mit Danni Büchner an - etwa 2,5 Stunden zu spät.

Eigentlich hätte die Party dann richtig starten können, doch „Goodbye Deutschland“-D anni Büchner war keine lange Schockpause vergönnt. Denn nur kurze Zeit später bricht vor ihren Augen Georg Berres, auch „Bauchi“ genannt, zusammen. Zwei Polizisten und ein Notarzt-Team bringen den Ex-Hausbesetzer in einen Krankenwagen. Doch lange scheint er es dort nicht ausgehalten zu haben.

Nur wenig später sitzt „Bauchi“ laut Bild in einer 300 Meter entfernten Kneipe beim Essen und einer Zigarette. Er erklärt, dass er keine Krankenversicherung habe und sich dementsprechend nicht behandeln lassen kann. Den Anfall schiebt „Bauchi“ auf Umzugsstress und die Sonne. Lesen Sie auch bei extratipp.com: „Goodbye Deutschland“ (VOX): Krasse Änderung bei Jens Büchners Frau Daniela.

Trotz Autounfall und Notärzten: „Goodbye Deutschland“ Danni Büchner ist trotzdem happy

Am Ende des Tages steht also eine erschöpfte Danni Büchner, die das kleine Abschlussfest dennoch genießen konnte. „Bei den Büchners geht es nie normal zu“, sagt sie gegenüber dem Vox-Fernsehteam von „Goodbye Deutschland“. „Aber war doch schön, oder?“

Auch auf Instagram lässt sie sich ihre gute Laune nicht von dem Notarzt-Einsatz und dem Autounfall verderben. „Danke für den gestrigen Tag“, schreibt sie zu einem Foto, dass sie strahlend vor der „Faneteria“ zeigt. „Ich bin sehr müde von den letzten Wochen und Monaten aber auch sehr glücklich & stolz auf eine schöne Saison blicken zu können.“

Auch Danni Büchners Fans freuen sich auf ihrem Social-Media-Account über den neusten Schnappschuss der Blondine. „Tolle, bildhübsche Frau! Mochte dich schon immer, weiterhin alles erdenklich Gute“, schreibt eine Kommentatorin, eine andere Userin schreibt: „Awww, schöne Frau.“ Auch Glückwünsche für die Zukunft gibt es, viele Fans wollen wohl nicht, dass der Laden der Büchners schließt. Aktuell steht noch in den Sternen, wie es mit der „Faneteria“ von „Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner weitergeht. Lesen Sie auch bei extratipp.com: „Goodbye Deutschland“-Hammer! Jens Büchners Ex zurück in Deutschland.

Goodbye Deutschland: Jens Büchner ist immer in Danni Büchners Herzen - auch beim Faneteria-Closing

An diesem besonderen Tag auf Mallorca ist natürlich immer auch Jens Büchner (†49) ganz nah bei seiner Frau. „Du warst immer mittendrin“, schreibt Danni Büchner in ihren Hashtags und meint damit ihren verstorbenen Mann. Auch die User würdigen den „Goodbye Deutschland“-Auswanderer in der Kommentarspalte. „Jens wäre sehr stolz auf euch“, steht da etwa geschrieben. 

Der beliebte Schlagersänger Jens Büchner wäre vor kurzem 50 Jahre alt geworden, berichtet extratipp.com*. Danni Büchner selbst hatte dieses Jahr einen Unfall auf Mallorca, berichtet tz.de* - und wird von einer Augenzeugin schwer belastet.

*extratipp.com und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Jens Kalae ne dpa (Fotomontage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare