Wenig Dessous, viel Haut

Fans drehen durch: Cathy Lugner in Strapsen

+
Cathy Lugner hat oft weit weniger an.

Für ihre freizügigen Fotos ist Cathy Lugner, Ex-Frau des österreichischen Opernball-Veranstalters Richard Lugner, bekannt. Nun bringt sie ihre Instagram-Follower mit einem Bild in Dessous und Strapsen um den Verstand.

Berlin - Bei ihrem Auftritt in der RTL2-Dating-Show „Naked attraction“ hat Cathy Lugner (28) am vergangenen Montag bereits die Hüllen fallen lassen. Nun bringt die 28-Jährige, die viele noch unter „Spatzi“ kennen, ihre Fans mit einem Instagram-Foto um den Verstand. Den Kosenamen hat „Spatzi“ ihrem Ex-Mann, dem österreichischen Bau-Löwen und Opernball-Stammgast Richard Lugner (85), zu verdanken.

Das Foto zeigt Cathy Lugner in durchsichtiger, roter Spitzen-Unterwäsche samt Strapsen. Ihre Brüste sind nur mit einem Herz-Emoticon verdeckt. Dazu schreibt die 28-Jährige: „Gute Nacht ihr Schätze“. 

Mit diesem Foto hat sie ihre Fans aber eher um den Schlaf gebracht. In den Kommentaren unter dem Post überschlagen sich begeisterte Follower mit Komplimenten: „Erotik pur“„Alle Achtung! Steht dir sehr gut. Siehst atemberaubend aus“ oder „Gute Nacht du wunderbare Aphrodite“. Andere wünschen sich noch mehr zu sehen: „Geiles Bild gibt es das auch ohne das Herz da ???“

Wenige andere mahnen die rheinland-pfälzische Blondine zu mehr Zurückhaltung und sorgen sich um ihren Nachwuchs: „Ach Cathy denke doch mal an dein Kind. Mobbing in der Schule ist bei dieser Zurschaustellung vorprogrammiert“, heißt es in einem Kommentar.

Die 28-Jährige ist bekannt für ihre freizügigen Bilder, Fotoshootings beim „Playboy“ oder ihrer Teilnahme bei „Promi Big Brother“. Mit mehr als 90.000 Followern ist sie ein waschechter Instagram-Star.

va

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare